Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Trotz Verbot: So haben Mexiko-Fans ihren traurigen Freund zur WM geschmuggelt

Berliner Zeitung-Logo Berliner Zeitung 19.06.2018 berliner-zeitung
Neuer Inhalt (1): © Ingue Su Matrushka / Facebook © Ingue Su Matrushka / Facebook © Ingue Su Matrushka / Facebook

Was macht man bloß, wenn die eigene Frau Dir verbietet, zur WM nach Russland zu fahren?

Richtig, man bleibt Zuhause und lässt die Freunde fahren. So hat es auch ein mexikanischer Fan machen müssen, denn wie er in seinem Absage-Video an seine Kumpels mitteilte ist das „Nein“ seiner Frau auch ein „Nein“ für ihn.

Daraufhin hatten die vier Jungs eine Idee, die auch aus einem Film stammen könnte: Sie ließen einen Kopie ihres Freundes als Pappaufsteller anfertigen und machten sich damit auf den Weg von Mexiko nach Russland.

Neuer Inhalt (1) © Ingue Su Matrushka / Facebook Neuer Inhalt (1)

Damit von vornherein klar ist, warum sie die Papp-Version ihres Kumpels mit sich rumtragen, steht in großen Buchstaben auf dem T-Shirt des Mexikaners „Meine Frau hat 'Nein' gesagt“.

In Russland kommt der Mann aus Pappe gut an, viele Fans und Zuschauer der WM wollen ein Foto mit dem Aufsteller.

Hoffentlich darf der Gute wenigstens zur WM 2026 im eigenen Land - Mexiko.

Neuer Inhalt (10) © Ingue Su Matrushka / Facebook Neuer Inhalt (10)
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Zeitung

Berliner Zeitung
Berliner Zeitung
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon