Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Barbara Engel: Traurige Beichte: „Mein Leben war die Hölle“

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 19.06.2017 Julia Katharina Hettich

Barbara Engel hat in ihrem Leben wirklich schon viel durchgemacht. Doch mit welchem traurigen Schicksal sie schon seit frühester Jugend kämpft, verriet die Ex-Frau von Bernd Herzsprung erst jetzt im Interview mit BUNTE.de.

abbarbaraengelh01711247.jpg: Lange hielt Barbara Engel ihr trauriges Schicksal geheim. Doch mit dieser Veränderung will sie anderen Hoffnung geben ... © Bereitgestellt von BUNTE.de Lange hielt Barbara Engel ihr trauriges Schicksal geheim. Doch mit dieser Veränderung will sie anderen Hoffnung geben ... Es ist schlicht bewundernswert, dass Barbara Engel (64) nie aufgegeben hat. Denn die Ex-Frau von Bernd Herzsprung (74) hat ein wahres Martyrium überlebt. Im Mai 2010 hatte sie sich im Urlaubsparadies Sri Lanka nach einem schweren Sturz mehrere Brüche zugezogen. Der Mutter von Schauspielerin Hannah Herzsprung (35) mussten künstliche Hüft- und Schultergelenke eingesetzt werden. Doch statt Genesung dann der Schock: Gefährliche MRSA-Keime hatten sich im ganzen Körper ausgebreitet, verursachten eine lebensbedrohliche Infektion. Mehr als ein Jahr lang rang sie im Krankenhaus mit dem Tod. Doch sie kämpfte sich zurück ins Leben. „Du kannst es nur selber schaffen“, erklärt sie jetzt im BUNTE.de-Interview. Das ist ihr Credo „nach all dem Scheiß, den ich erlebt habe“.

„Die Leute haben mit dem Finger auf mich gezeigt“

Doch was bisher kaum jemand wusste: Damit meint sie nicht nur dieses dunkle Kapitel, das sie überstanden hat. Fast schon ihr ganzes Leben hütet die 64-Jährige noch ein trauriges Geheimnis. Sie leidet an Schuppenflechte. „Es ist eine versteckte Krankheit, unter der so viele Menschen in der Öffentlichkeit leiden“, sagt sie, „Kim Kardashian zum Beispiel, Sky DuMont oder auch Romy Schneider hatte das ganz schlimm.“ Nur reden möchte niemand darüber. Auch sie wollte das lange nicht. Besonders nicht zu der Zeit, als sie an der Seite ihres Ex-Gatten Bernd Herzsprung ständig im Fokus des Interesses stand. „Die Leute haben mit dem Finger auf mich gezeigt. Ich bin mit langen Handschuhen zu Events gegangen. Doch warum hat mich keiner gefragt. Es gab immer nur Vorurteile“, erinnert sie sich – und schwieg. Bis jetzt.

„Mein Leben war die Hölle“​, gibt sie zu. Doch sie hat neue Hoffnung gefunden. Die ayurvedische Creme „Sorion“ hat ihr endlich die Linderung verschafft, von der sie schon seit ihrer Kindheit träumt. „Ich habe das seit meinem achten Lebensjahr“, erzählt sie und zeigt stolz die Vorher-/ Nachherbilder auf ihrem Handy. „Ich habe diese Firma selbst ausfindig gemacht und möchte meine Bekanntheit nutzen, um den vielen anderen Menschen, die unter Schuppenflechte leiden, Hoffnung zu geben“, erklärt sie und betont, „ich mache nur, wohinter ich stehe.“

Häufig ist Schuppenflechte erblich bedingt. Ihren Töchtern Hannah (35) und Sarah Lena jedoch blieb das traurige Schicksal ihrer Mutter erspart. „Es war immer die große Angst der Kinder“, erzählt sie, „doch sie haben Glück. Bei uns in der Familie überspringt das immer eine Generation.“ 

Und auch für alle diejenigen, denen das Schicksal nicht erspart blieb, scheint es jetzt ja Hoffnung zu geben ...

Hier teilte sie gegen einen Dschungel-Konkurrenten aus!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon