Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Daniela Katzenberger: Über den Tod von Jens Büchner: „Ich finde es merkwürdig, dass jeder auf den Trauerzug aufspringt“

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 08.12.2018 Julia Mähl



Seit dem Tod von Jens Büchner meldeten sich viele Bekannte und Freunde zu Wort. Auch Daniela Katzenberger kannte den Auswanderer – doch über seinen Tod möchte sie nicht reden. Dafür hat sie auch ihre Gründe.

Es ist einfach ihre Art: Daniela Katzenberger (32) sagt, was sie denkt und nimmt nie ein Blatt vor den Mund. Falsche Freunde? Geheucheltes Mitgefühl? Fehlanzeige. Von Rampenlicht um jeden Preis hält die kultige TV-Blondine nichts. Das hat sie im Übrigen auch gar nicht nötig, denn an Aufmerksamkeit mangelt es der Katze ganz bestimmt nicht.

Dennoch sprach sie auf Nachfrage beim „Mon Chéri Barbaratag“ über ihr Verhältnis zu Jens Büchner (†49) und warum sie nichts vom öffentlichen Trauern hält. Doch auch wenn sie selbst nur wenig Kontakt zu dem „Goodbye Deutschland“-Auswanderer hatte, stand ihre Mutter, Iris Klein (51), besonders Daniela Büchner (40) ziemlich nah. Die ehrlichen Worte der Katze hört ihr im Video.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Die schönsten Bilder von Daniela Katzenberger und ihrer Familie findet ihr in der nachfolgenden Galerie. 

Böse Vorwürfe

Daniela ist nicht die einzige, die die enorme Anteilnahme an Jens Büchners Tod infrage stellt. Auch sein Auswanderer-Kollege Andreas Robens ist mehr als skeptisch über die vielen „Freunde“, die Jens auf einmal habe. „Wir haben uns geschätzt, geachtet, das war ein feiner Kerl“, so Andreas im Interview mit „bild.de“. „Aber jetzt sind auf einmal alle Freunde von ihm. Mit einem Mal“, wundert er sich. „Da hätten sie mal ein paar Jahre früher mit anfangen sollen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Droht Daniela Büchner ein Erbstreit?

Todesursache von Stefanie Tücking (†56) ermittelt

Den letzten Auftritt von Jens könnt ihr im Video noch einmal sehen.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Versöhnung im Hause Katzenberger

Hört man von tragischen Vorfällen, wie den plötzlichen Tod von Jens Büchner, so kann es natürlich vorkommen, dass man selbst seine eigene Familiensituation überdenkt. Gibt es jemanden, mit dem man sich besser noch aussöhnen sollte?

Glücklicherweise hat es bei den Katzenbergers nicht solch einen heftigen Denkanstoß gebraucht, um zur Einigung zu kommen. Daniela und ihre Mama Iris haben wieder zueinander gefunden und verbringen nun sogar Weihnachten zusammen. Ein Glück – nicht nur für Mutter und Tochter, sondern auch Enkelin Sophia (5). Die kann jetzt nämlich endlich wieder ganz viel Zeit mit ihrer Oma verbringen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Daniela Katzenberger: Mama Iris: „Ich habe den ganzen Tag nur im Bett gelegen“

Daniela Katzenberger: Sophia trägt schon Absatzschuhe – und die Reaktion der Fans überrascht

Daniela Katzenberger: „Ich bin sehr dankbar, dass wir wieder intensiveren Kontakt haben“


| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon