Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Gaby Baginsky: Corona-Drama um ihre Mutter: "Sie wollte sterben"

GALA.de-Logo GALA.de 23.05.2020 abl/Gala
Gaby Baginsky © Getty Images Gaby Baginsky

Die Coronakrise verlangt Menschen weltweit viel ab – vor allem den älteren. Auch Schlagersängerin Gaby Baginsky musste das am eigenen Leib erfahren. Ihre Mutter Berta wollte sich sogar das Leben nehmen.

Einzig und allein durch striktes Kontaktverbot kann die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Seit mehr als acht Wochen befindet sich Deutschland im Lockdown, Kontaktsperren werden nur langsam gelockert. Vor allem ältere Menschen gilt es zu schützen, denn sie sind besonders gefährdet. Für Schlagersängerin Gaby Baginsky, 66, hat es einen dramatischen Zwischenfall gegeben. Wie sie im Interview mit "Bild" erzählt, geht es ihrer Mutter Berta, 92, in ihrem Pflegeheim derart schlecht, dass sie sich aus dem Fenster stürzen wollte.

Gaby Baginsky weiß nicht mehr weiter

Sie besucht ihre Mutter regelmäßig, doch nur auf die Entfernung dürfen die zwei Frauen sich unterhalten – zu wenig für Gaby Baginskys Mutter Berta, die unter der derzeitigen Situation derart leidet, dass sie sich jetzt sogar das Leben nehmen wollte. "Die Einsamkeit hat meiner Mutter den Lebensmut geraubt. Sie versteht die Situation nicht, will mich einfach nur umarmen. Aber das ist uns nicht erlaubt, selbst in Schutzkleidung nicht", sagt Gaby Baginsky im Gespräch mit "Bild". Eines Tages nahm sich Berta einen Stuhl, rückte ihn ans Fenster und wollte springen, so die dramatische Schilderung der Schlagersängerin. Glücklicherweise konnte Schlimmeres verhindert werden. "Zum Glück hat jemand gesehen, wie Mama auf einen Stuhl am geöffneten Fenster gestiegen ist, und hat die Polizei alarmiert." Zwar konnte die 92-Jährige gerettet werden, besser geht es ihr aber noch immer nicht.

Verwendete Quelle: Bild

Mutter Berta leidet auch körperlich

Nicht nur psychisch leidet Gaby Baginskys Mutter, auch körperlich mache die Coronakrise der Rentnerin, die seit anderthalb Jahren in einem Pflegeheim wohnt, schwer zu schaffen. Nur telefonisch können sich die zwei Frauen derzeit unterhalten, Gaby Baginsky darf zwar auf das Heimgelände, nicht aber in die Nähe ihrer Mutter. "Sie hat schon 20 Kilo abgenommen. Ich habe Angst, dass sie den nächsten Tag nicht überlebt", so die dramatische Einschätzung der "Der Rum von Barbados"-Interpretin.

Erfahren Sie mehr:

Robbie Williams: Sein Vater ist an Parkinson erkrankt

Angelo Kelly: "Uns erreicht die Coronakrise nicht"

Goldie Hawn: Sie weinte wegen Corona drei Mal am Tag

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon