Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Jan Fedder (†64): Bewegende Rede seiner Frau Marion: "Es wird nie wieder jemanden geben wie dich"

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 14.01.2020 Veronika Mahler
Marion Fedder © Daniel Reinhardt/dpa Marion Fedder

Am 30. Dezember 2019 verstarb Jan Fedder (†64) plötzlich. Seine Frau Marion war zu diesem Zeitpunkt gerade auf Ibiza, konnte ihrem Ehemann nicht mehr helfen. Jetzt musste sie nach 20 Jahren Ehe ihren geliebten Jan zu Grabe tragen.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Die ersten Aufnahmen der Beerdigung der Hamburger Schauspiellegende seht ihr oben im Video.

Heute (14. Januar) wäre Jan Fedder 65 Jahre alt geworden

Im Hamburger Michel fand an Fedders Geburtstag seine Trauerfeier statt. Auch seine Ehefrau Marion war unter den Gästen. Sichtlich trauernd wagte sie sich am Ende der Feier vor rund 2.000 Gästen ans Rednerpult. Mit gebrochener Stimme nahm sie Abschied von ihrem Jan. "Du warst meine Familie, mein Mann, mein Fels, mein engster Vertrauter. Es wird nie wieder jemanden so geben wie dich. Ich habe so viel von dir gelernt, wir haben zusammen gelacht und geweint. Sind zusammen durch dick und dünn gegangen. Wir waren füreinander da, bedingungslos."

Jan Fedders letzte Reise über sein Revier

Vor 20 Jahren gaben sich die beiden in dieser Kirche das Jawort. "Bis dass der Tod uns scheidet" hieß es damals. Heute war es soweit. Jetzt musste Marion Fedder ihrem Jan Tschüss sagen, ihn auf eine letzte Reise schicken. Und die ging für Fedder, wie man ihn und seinen Humor kannte, über die Reeperbahn. "Nun muss ich dich auf die letzte Reise schicken, einmal noch über die Reeperbahn. Das hast du dir gewünscht. Dann heißt es schlafen für eine lange, lange Zeit. Endlich Ruhe haben und träumen von all den schönen Dingen, die du erlebt hast. Schlaf gut."

Das Herz aus Rosen auf seinem Leichenwagen hat eine besondere Bedeutung

Die Worte der Blondine rühren zu Tränen. Gegenüber BUNTE sagte sie vor wenigen Tagen: "Ich bin tief traurig. Das ist der schlimmste Verlust für mich ... Nie wieder wird es für mich einen einzigartigen und geliebten Menschen geben." Der Schauspieler und Sänger wurde in einem Eichensarg in einen alten Leichenwagen getragen, startklar für seine letzte Reise. Der Wagen wurde mit einem Herz aus Rosen geschmückt. Ebendieses Herz schmückte bereits den Hochzeitswagen der Fedders vor 20 Jahren. Marion Fedder hatte das Herz aus Kunstrosen all die Jahre aufbewahrt.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon