Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mac Miller: Wurde er tot zurückgelassen?

BRAVO-Logo BRAVO 14.09.2018 bravo

Mac Miller starb letzten Freitag unerwartet. Nun kam heraus, dass sein Leichnam erst Stunden nach seinem Tod gefunden wurde…

Mac Miller: Tragischer Tod

Rapper Mac Miller (†26) wurde letzten Freitag tot in seiner Wohnung aufgefunden. Jetzt kam heraus, dass seine Freunde die Polizei und Rettungskräfte erst mehrere Stunden nach seinem Tod verständigten… Ließen sie ihn also alleine zurück, bevor er starb? Das US-amerikanische Promi-Portal „TMZ“ berichtet jedenfalls, eine „verlässliche Quelle“ aus den Ermittler-Kreisen habe ihnen diese Information verraten. Am Donnerstagabend hatte Mac Miller (†26), der mit richtigem Namen Malcolm McCormick hieß, scheinbar mit Freunden eine Party in seiner Villa in Los Angeles gefeiert. Seine Freunde sollen bis in die Morgenstunden des Freitag geblieben sein. Am Nachmittag wurde er dann leblos in seinem Haus gefunden – alleine. Allerdings muss mindestens eine Person noch bei ihm gewesen sein, die auch den Notruf tätigte und den Polizisten sagte, dass er nicht mehr atme und sich nicht rege. 

Das könnte Sie auch interessieren: Küblböcks Vater räumt mit Gerüchten auf: „Habe versucht, ihn an der Reise zu hindern”

Mac Millers Tod: Er hatte psychische Probleme

Die dramatische News erschütterten Rap-Fans auf der ganzen Welt. Erst im Frühjahr wurde bekannt, dass Malcolm sich von seiner langjährigen Freundin Ariana Grande (25) getrennt hatte. Nur wenig später war sie allerdings schon wieder mit einem anderen verlobt, weshalb sie vor allem jetzt von vielen Fans kritisiert wird. Dabei hatte Mac scheinbar schon lange mit psychischen Problemen zu kämpfen. Bereits im Mai hatte er nach einem Auto-Unfall, den er betrunken baute, Probleme mit der Polizei. Ariana Grande twitterte darauf hin: „Bitte gib auf dich acht“. Aktuell hat die „No Tears Left To Cry“-Sängerin sich noch nicht persönlich zu Macs plötzlichem Tod geäußert – nur ein Foto von ihm postete sie auf ihrem Instagram-Kanal.

Mac Miller: Drogen vertuscht?

Zunächst kann man davon ausgehen, dass eine Überdosis zum Tod des jungen Musikers führte. „TMZ“ behauptet, im Haus des Rappers wurde nur eine kleine Menge an „weißem Puder“ gefunden, bei dem es sich beispielsweise um Kokain handeln könnte. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass weitere Drogen im Spiel waren, aber beseitigt wurden, bevor die Polizei eintraf. Wollte ein Freund von Malcolm also vertuschen, dass der 26-Jährige illegale Drogen besaß? Wir dürfen gespannt sein. In der Regel dauert es vier bis sechs Wochen, bis Spezialisten die genaue Todesursache herausfinden. Eins steht fest: Warum auch immer Malcolm sterben musste, wir werden ihn sehr vermissen… #RIP

Mac Miller: Wurde er tot zurückgelassen? © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Mac Miller: Wurde er tot zurückgelassen?

Gönn dir die neue BRAVO für noch mehr Star-News!

Wenn du Depressionen oder sogar auch Selbstmordgedanken hast, rufe diese Nummer an:

Telefonseelsorge: 0800/ 111 0 333

Telefonseelsorge Schweiz: 143

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Telefonseelsorge Österreich: 142

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von bravo

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon