Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach Einbruchs-Schock: Rihannas Stalker kommt vor Gericht

Promiflash-Logo Promiflash 15.05.2018 Promiflash
Rihanna © Ludovic Marin / Getty Images Rihanna

Was für ein Schock für Rihanna (30)! In der vergangenen Woche war ein Stalker in ihr Anwesen in Los Angeles eingebrochen. Dort hatte er in dem Bett der Sängerin auf sie gewartet, um mit ihr zu schlafen. RiRi war zu diesem Zeitpunkt zum Glück nicht zu Hause und der Mann konnte festgenommen werden. Jetzt muss der mutmaßliche Täter sich vor Gericht verantworten.

Wie das Onlineportal TMZ berichtet, stand der Eindringling bereits am Montagnachmittag vor Gericht. Dort wurde er dann wegen Stalking, Einbruch und Vandalismus angeklagt. Auch Widerstand gegen die Staatsgewalt wird dem 26-Jährigen vorgeworfen. Er hatte sich bei seiner Festnahme nämlich so stark gewehrt, dass die Polizei ihn sogar tasern musste.

Schon eine Woche zuvor war der Stalker in ein anderes Haus eingebrochen, weil er dachte, es würde dem Popstar gehören. Auch dafür wird noch ein Prozess auf den Festgenommenen warten. Rihanna selbst hat sich zu dem Vorfall bisher noch nicht geäußert.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von PROMIFLASH

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon