Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach heftigem Streit: Naddel tagelang spurlos verschwunden

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 15.03.2019 mopo

Peter Zwegat (66) und Nadja Abd el Farrag (51) © RTL Peter Zwegat (66) und Nadja Abd el Farrag (51)

Große Sorge um Nadja Abd el Farag: Nach einem Streit mit einem Freund soll die 54-Jährige wutentbrannt aus dem Hotel gestürmt sein, in dem sie derzeit wohnt. Tagelang war sie verschwunden – dann tauchte sie plötzlich wieder auf.

Wie mehrere Medien, darunter „Brigitte“ und „Ok!“, berichten, beobachteten mehrere Augenzeugen, wie sich Naddel vor einigen Tagen im „Aussen Alster Hotel“ mit ihrem Freund Burkhardt Stoelck gezofft haben soll. Dem 65-Jährigen gehört das Hotel, er lässt Naddel dort derzeit wohnen, da die 54-Jährige keine Bleibe hat.

Naddel soll nach dem Streit wutentbrannt aus dem Haus gestürmt und weggelaufen sein. Tagelang war sie den Berichten zufolge spurlos verschwunden, bevor sie schließlich wieder bei Stoelck auftauchte. Wo sie in der Zwischenzeit war und was sie währenddessen gemacht hat, darüber schwieg sich die 54-Jährige bislang aus.

Immer wieder gerät die Ex von Dieter Bohlen in die Schlagzeilen: Drogen, Verletzungen, Geldsorgen, Arbeitslosigkeit – Naddel kämpft mit vielen Problemen, lässt sich aber auch nur schwerlich helfen. Versucht hatte das unter anderem TV-Schuldnerberater Peter Zwegat – doch auch er scheiterte.

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

Daniel Küblböck: Vater: „Ich wollte auf keinen Fall, dass er diese Reise macht“

„Stern TV“-Moderator Steffen Hallaschka: Wundervolle News

Trotz Streit: Daniela Katzenberger postet Bild mit ihrer Schwester Jenny 

Mehr auf MSN

Video wiedergeben


| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon