Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach Tod von Jens (†49): Danni Büchner macht emotionale Ankündigung

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 19.04.2019 mopo
Danni und Jens Büchner haben sich ein Partner-Tattoo stechen lassen. © Instagram/buechnerjens Danni und Jens Büchner haben sich ein Partner-Tattoo stechen lassen.

Es war ein furchtbarer Schicksalsschlag, der ganz Deutschland sprachlos machte: Im November 2018 starb Jens Büchner, „Goodbye Deutschland”-Star und Ex-Dschungelcamper, überraschend an Lungenkrebs.

Doch der damals 49-Jährige hinterließ nicht nur fassungslose und trauernde Zuschauer, sondern auch eine Familie. An erster Stelle: Witwe Danni Büchner und seine acht Kinder, davon vier leiblich, die allesamt plötzlich ohne die wichtige Bezugsperson da standen. 

Jens Büchner (†49) hinterlässt Witwe Daniela Büchner

Plötzlich türmten sich bei Fans Fragen über Fragen auf. Wie sollte es nach seinem Tod weitergehen?

Würde sich Danni weiter für die Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland” von einem Kamerateam begleiten lassen? Zieht  sie ins RTL-Dschungelcamp? Und wie geht es mit der „Faneteria” weiter?

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

Nach schmerzhafter OP: Carmen Geiss überrascht Fans mit einer „schönen Osternachricht

"Die gehört in die Hölle!" - Jetzt ist Krieg bei "GNTM"

„Bauer sucht Frau“-Anna: Sexy Auftritt in sündigem Rot: Dieses Hochzeitsfoto begeistert die Fan

Die „Faneteria” ist ein Lokal in Calla Millor, welches Jens und Danni gemeinsam eröffneten, dann aber Mitte 2018 aufgrund von Jens' schlechtem Gesundheitszustand vorerst schließen mussten.

Daniela Büchner verkündet frohe Neuigkeiten bei Instagram

Viele der Fan-Fragen können inzwischen übrigens beantwortet werden. Danni und ihre Familie werden weiterhin bei „Goodbye Deutschland” zu sehen sein – nur eben ohne Jens. Ins Dschungelcamp wird es für Danni auch gehen – allerdings erst nächstes Jahr. Und die „Faneteria”?

Auch hier gibt es gute Nachrichten! Denn am Karfreitag machte Danni eine überraschende Ankündigung bei Instagram. 

Die Witwe des Mallorca-Sängers postete ein Video, welches sie mit brünetten, schulterlangen Haaren zeigt.

Neuer Inhalt © Instagram @dannibuechner Neuer Inhalt

In der Hand hält sie das Schild, welches die beiden 2018 provisorisch an die Tür der „Faneteria” gehängt hatten. Das Lokal sei vorerst geschlossen, werde aber 2019 wieder öffnen, steht darauf.

Daniela Büchner richtet emotionale Worte an Ehemann Jens (†49)

Nun will Danni tatsächlich verwirklichen. Denn in ihrem Video richtet sie emotionale Worte an ihre Hörer – und an ihren verstorbenen Jens:

Ja, Schatz, du hattest Recht. 2019 geht's definitiv weiter. Am 01.05. startet unser großes Opening, ich hoffe wir sehen uns alle und bis dahin: Macht's gut! Tschüs!

Damit steht fest: Die „Faneteria” wird schon bald wieder öffnen! Dass das schon so kurz nach Jens' plötzlichem Tod passieren würde, hat wohl kaum ein Fan der taffen Auswanderin erwartet.  

Das ist „Goodbye Deutschland“ auf Vox

Seit 2006 begleitet Vox in der Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ Deutsche, die ihr Glück im Ausland versuchen wollen. Egal ob ein Umzug mit der gesamten Familie, mit dem Partner oder ganz alleine - die Auswanderer werden schon bei ihren Auswanderungsvorbereitungen begleitet.

Die Doku-Soap erzählt ihre Beweggründe für diesen Schritt. Warum wollen sie im Ausland leben? Welche Träume wollen sie wirklich umsetzen?

„Goodbye Deutschland“ zeigt Auswanderer-Alltag in der neuen Wahlheimat

Das Kamerateam ist auch in der sehr schmerzvollen Abschiedsphase von der alten Heimat immer dabei - ob letzter Schultag oder letzter Besuch in der Stammkneipe, oft sind es tränenreiche Abschiede mit Freunden und Familie.

Und in der neuen Wahlheimat angekommen, stehen die Auswanderer oft vor ganz alltäglichen Herausforderungen, die es zu meistern gilt: Behördengänge, Einkäufe - der erste Arbeitstag. Vox begleitet die Auswanderer und zeigt, wie sie die Schwierigkeiten meistern.

Das Kamerateam besucht die Auswanderer nach einer gewissen Zeit erneut. Sie berichten, wie es ihnen in den ergangen ist. Einige Familien werden sogar regelmäßig besucht, um einen Einblick in ihr neues Leben im Ausland zu geben.

Konny Reimann: Bekannt aus „Goodbye Deutschland”

Er ist der bekannteste −und beliebteste − TV-Auswanderer: Konny Reimann aus Hamburg. Der gelernte Handwerker wurde 2004 in ganz Deutschland durch die RTL-Sendung „extra“ bekannt. Zusammen mit seiner Familie wanderte er ins texanische Gainesville aus, nachdem seine Frau Manuela eine Greencard gewonnen hatte.

Ab 2006 war Reimann fester Bestandteil von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“. Seine Popularität brachte ihm Auftritte in Werbespots und in TV-Shows wie „5 gegen Jauch“ ein. 2015 zog Konny Reimann zusammen mit seiner Frau Manuela auf die hawaiianische Insel O'ahu.

(ta)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon