Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Prinz George wäre gerne Polizist

BANG Showbiz-LogoBANG Showbiz 14.03.2018 Bang Showbiz
Prinz George © Bang Showbiz Prinz George

Prinz George träumt davon, Polizist zu werden, wenn er groß ist.

Sein Vater Prinz William traf sich am Dienstag (13. März) mit den Gewinnern der Metropolitan Police Excellence Awards in Kensington. Dort berichtete er von dem großen Traum seines Sohnes George. Dieser will nämlich unbedingt Polizist werden. Er erzählte: "[George] ist besessen von der Polizei... Autos, Spielzeug, einfach alles." Polizeikommissarin Jayne Richardson ließ William daraufhin wissen, dass im Moment auch mehr Polizisten bei Scotland Yard gebraucht werden. Sie scherzte: "Wir rekrutieren tatsächlich, also wenn George und Charlotte Lust haben..." Die jungen Royals könnten sich also zum freiwilligen Dienst melden, sobald sie älter sind. Der Herzog von Cambridge hatte sich bereits im November mit dem Weihnachtsmann während einer Reise nach Finnland getroffen und ihm den Wunschzettel seines Sohnes überreicht. Das einzige, was sich George zu Weihnachten gewünscht hatte, war ein Polizei-Spielzeugauto.

George hat neben dem Wunsch Polizist zu werden, noch eine weitere Leidenschaft: Filme gucken. Seine Mutter Herzogin Kate erzählte dem Regisseur des Disney-Films 'Coco', Lee Unkrich, bei den BAFTA Awards im letzten Monat: "Ich bin so gespannt darauf, den Film zu sehen. Eine Menge meiner Freundinnen haben ihn zusammen mit ihren Kindern gesehen und waren sehr beeindruckt. Sie [George und William] begeistern sich gerade für Filme. George ist viereinhalb und 'Paddington' steht definitiv auf der Liste und jetzt auch 'Coco'." Außerdem scheint der junge Prinz ein großer Fan von 'Der König der Löwen' zu sein.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon