Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Shannen Doherty: „Ich will nicht, dass mein Kind seine Mutter beerdigen muss“

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 15.02.2019 Felicitas Emmerich
Shannen Doherty © Bereitgestellt von BUNTE.de Shannen Doherty

2015 erhielt „Beverly Hills, 90210“-Star Shannen Doherty die Diagnose Brustkrebs. Seit zwei Jahren gilt sie nun als krebsfrei und ihr Kinderwunsch ist größer denn je. Doch die Schauspielerin hadert mit sich ...

Schauspielerin Shannen Doherty (47) ließ ihre Fans in den vergangenen Jahren an ihrem Kampf gegen den Krebs teilhaben. Ob an guten oder schlechten Tagen, die Schauspielerin hielt ihre Instagram-Follower stets über ihren Zustand auf dem Laufenden. Vier Jahre nach der Diagnose Brustkrebs geht es dem „Beverly Hills, 90210“-Star heute wieder gut. Shannen Doherty gilt als krebsfrei – doch die Angst bleibt.

„Werde ich die nächsten fünf Jahre überstehen?“

Im Interview mit dem US-Magazin „Health“ spricht sie über ihren Kinderwunsch. Durch ihre Krebserkrankung sei sie verfrüht in die Wechseljahre gekommen und könne auf natürlichem Wege keine Kinder mehr bekommen, verrät sie. „Wir sprechen über eine Eizellenspende, vielleicht Adoption“, sagt die 47-Jährige.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Das könnte Sie auch interessieren:

Oliver Pocher: Schräge Valentinstagsgrüße an Heidi Klum

"Bares für Rares": Horst Lichter verzweifelt an den Händlern

Doch sie gesteht, sie habe Angst, ihr Kind nicht aufwachsen zu sehen. „Werde ich die nächsten fünf Jahre überstehen? Zehn Jahre? Ich will ganz sicher nicht, dass mein zehnjähriges Kind seine Mutter beerdigen muss. Ich wollte schon immer ein Kind haben, aber vielleicht bin ich dazu bestimmt, auf eine andere Art Mutter zu sein.“

„Ich kann ihm das nicht antun“

Seit 2011 ist Shannen mit dem Filmproduzenten Kurt Iswarienko verheiratet. Er stand ihr während der schweren Zeit zur Seite. „Ein entscheidender Moment war für mich, als ich todkrank war von der Chemo“, erzählt sie im Interview. „Die Sorge war, dass meine Organe versagen würden, weil ich nichts bei mir behalten konnte. Ich konnte nicht mal meinen Kopf heben und einen Eiswürfel lutschen, ich war am Ende. Und Kurt weinte und sagte: ‚Bitte verlass mich nicht!‘“ Der innige Moment schweißte die beiden noch enger zusammen.

„Ich sah ihn an und dachte mir: Ich kann ihm das nicht antun“, erinnert sich Shannen. Also nahm sie all ihre Kraft zusammen und kämpfte weiter. Heute sei ihre Ehe stärker denn je. Ihre Karriere hingegen rückte in den vergangenen Jahren in den Hintergrund. Die Schauspielerin erklärt, sie gehe jetzt strategischer vor und wolle nicht mehr um jeden Preis Geld verdienen. „Es ist kein Rennen mehr“, sagt sie.

Auch während sie gegen den Krebs kämpfte, trat Shannen Doherty öffentlich auf, um anderen Mut zu machen. Im Video unten seht ihr, wie sehr sie die Erkrankung mitnahm.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Ähnliche Artikel zum Thema:

Shannen Doherty: Nach Krebsdrama - ihre erste große TV-Rolle

Shannen Doherty: Ernstes Posting! Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Shannen Doherty: „Ich werde nicht lügen ...“

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon