Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Tatsächlich pleite! Bert Wollersheim stellt Insolvenz-Antrag

Promiflash-Logo Promiflash 19.02.2019 Promiflash

Bert Wollersheim (67) zieht endgültig die Notbremse! Bereits 2016 geriet der einstige Rotlichtkönig wegen seiner finanziellen Misere in die Schlagzeilen. Damals kontaktierte der TV-Star alle seine Gläubiger mit Vergleichsangeboten und konnte der Privatinsolvenz so noch einmal entkommen. Die Lage des 67-Jährigen hat sich seitdem allerdings nicht verbessert – ganz im Gegenteil! Bert sieht sich nun doch gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Heißes Badewannen-Foto: Wer fotografierte Sarah Lombardi?

„Gnadenlos“: ZDF-Moderator Markus Lanz: Schwere Vorwürfe gegen „Bares für Rares“

Video wiedergeben

Wie Berts Rechtsanwalt Markus Lehmkühler bestätigt, hat die Erotikikone beim Insolvenzgericht in Krefeld einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Laut Bild sei sein Schuldenberg mittlerweile auf 500.000 Euro angestiegen. Aufgrund seines geringen Einkommens sei der ehemalige Puffbesitzer aber nicht in der Lage, seinen Zahlungsverpflichtungen bei insgesamt 17 Gläubigern nachzukommen. Denn Bert lebe allein von seiner Rente, da sämtliche Einnahmen aus TV-Projekten direkt gepfändet werden.

Bereits kurz nach Berts Teilnahme bei Das Sommerhaus der Stars wurde bekannt, dass seine Gage von 25.000 Euro zum Teil an die Bank geht. "Ja, es gibt ein vorläufiges Zahlungsverbot. RTL darf Bert Wollersheims Gage nicht direkt an ihn auszahlen. Das Geld geht an die Stadtsparkasse Düsseldorf, bis sie bedient ist", ließ sein Anwalt bereits im Juli 2018 verkünden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von PROMIFLASH

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon