Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Verlierer des Tages

spot-on-news.de-Logo spot-on-news.de 09.11.2018 (stk/spot)
Die "Kingsman" werden im nächsten Kino-Abenteuer ohne Taron Egerton die Welt retten © Kathy Hutchins / Shutterstock.com Die "Kingsman" werden im nächsten Kino-Abenteuer ohne Taron Egerton die Welt retten

"Kingsman"-Hauptdarsteller Taron Egerton ist zum Zuschauen verdammt

Dumm gelaufen für "Kingsman"-Hauptdarsteller Taron Egerton (28). Denn wie der Schauspieler im Interview mit "Yahoo" nun verraten hat, wird er im nächsten Teil der Agenten-Reihe nicht mit von der Partie sein und wohl erst im darauffolgenden Streifen wieder mit an Bord sein dürfen. "Ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt brandheiße Neuigkeiten sind. Ich glaube, dass ich es sagen darf: Ich bin nicht im nächsten 'Kingsman'-Film", so der Eggsy-Darsteller.

Auch interessant:

Matthew McConaughey hätte beinahe Leonardo DiCaprios “Jack” gespielt

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Erleben Sie Taron Egerton in "Eddie the Eagle - Alles ist möglich" als furchtlosen Skispringer

Der Grund dafür ist recht simpel. Nicht etwa "Kingsman 3", sondern das ebenfalls in der Mache befindliche Prequel namens "The Great Game" soll offenbar den früheren Veröffentlichungstermin ergattert haben. Und weil die Figur Eggsy da noch kein Mitglied der "Kingsman" war, gibt es dementsprechend auch keinen Bedarf an Schauspieler Egerton. Der wird sich also noch eine ganze Weile gedulden müssen, ehe er wieder in den schicken Maßanzug schlüpfen darf und ist stattdessen zum Zuschauen verdammt, während andere die Welt retten.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von spot-on-news.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon