Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Dschungelcamp

Keinen Bock auf Dschungel?: Das hat die Katze gemacht, während ihre Schwester im TV war

EXPRESS-Logo EXPRESS 20.01.2018 Johanna Ristau

  Katzenberger_Getty © Getty Images Katzenberger_Getty

Daniela Katzenberger (31) hält mit ihrem Fernsehkonsum normalerweise nicht hinterm Berg. Bei Instagram postet sie regelmäßig Schnappschüsse vor dem Fernseher. Zu ihren Lieblingsformaten gehören demnach RTL-Formate  wie „Let´s Dance“, „Das Supertalent“ oder „DSDS“.

Doch ausgerechnet zum Start des Dschungelcamps hatte die Katze offenbar andere Pläne: Pünktlich zu Beginn der ersten Folge lag die Katze entspannt im Schaumbad. 

Boykottiert sie die Sendung etwa wegen der Teilnahme ihrer Schwester Jenny Frankhauser (25)? 

Funkstille zwischen Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser

Fans des Katzenberger-Clans wissen: Zwischen den Halbschwestern kriselt es schon länger. 

Der Grund: Jenny warf ihrer Schwester Anfang 2017 vor, sie im Stich gelassen zu haben. Als Jennys Vater verstarb, kam Kult-Blondine Daniela nämlich nicht zu dessen Beerdigung. Offensichtlich ein schwerer Schlag für die Nachwuchs-Schlagersängerin, die sich damals tief verletzt zeigte. 

Daniela Katzenberger steht drüber 

Mutter Iris (50) begleitete Jenny nach Australien, versucht ihr mental beizustehen und Ratschläge zu geben. Sie selbst nahm 2013 ebenfalls an der Dschungel-Show teil – zum Leidwesen ihrer Tochter Daniela, die damals ganz und gar nicht begeistert von der Teilnahme ihrer Mutter an „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ war. 

Ähnlich dürfte sie nun über die Teilnahme ihrer Schwester denken. 

Doch eingefleischte Fans des einstigen „Goodbye Deutschland“-Stars wissen: Die Katze ist zu cool für einen öffentlichen Krieg und steht drüber, das zeigt ja auch ihr Instagram-Account. 

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon