Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Behördenjagd eröffnet: Michael Wendler wegen "Let's Dance" zurück in Deutschland

TVmovie-Logo TVmovie 18.02.2020 tvmovie
Michael Wendler © Bereitgestellt von TVmovie Michael Wendler

Seit einiger Zeit muss sich der selbst ernannte Pop-Schlager-König Michael Wendler, 47, mit den deutschen Behörden herumschlagen, ganz besonders mit dem Finanzamt. Wie „Bild.der“ bereits Ende Januar berichtete, habe er hohe Steuerschulden beim deutschen Staat gemacht. Die Summe beläuft sich dabei auf glatte 111 026, 71 Euro - da kommt ihm sein Wohnort Florida gerade recht. Wegen der neuen Staffel "Let's Dance", die am kommenden Freitag, 21. Februar, um 20.15 Uhr auf RTL startet, befinden Wendler und Freundin Laura Müller sich gerade wieder in Deutschland.

Nun scheint „Bild“ die Information vorzuliegen, dass gegen ihn eine Grenzvollstreckung vorliegt. Das bedeutet: Sobald er nach Deutschland einreist, werden ihm die Zollbeamten sämtliche Luxusartikel wie Uhren, Schmuck, Taschen oder Bargeld entwenden. Weiter äußert sich ein Mitarbeiter der Behörden zu Bild: „Sollte es Michael Wendler schaffen, durch eine Kontrolle am Flughafen zu schlüpfen, sind die wir auch angehalten, im Backstage-Bereich eines Konzerts zu pfänden.“ Das hört sich nicht gut an für den Schlagersänger, der seiner Freundin regelmäßig teure Luxus-Geschenke macht.  

Wendlers Ex-Frau Claudia Norberg hat bereits angekündigt, den Strafbefehl, der auch gegen sie vorliegt, noch einmal prüfen zu lassen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von tvmovie

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon