Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Davina & Shania Geiss: Shania: "In unserer Familie geht es nicht ausschließlich darum, zu nehmen"

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 18.10.2019 BUNTE.de Redaktion
Davina & Shania Geiss: Shania: "In unserer Familie geht es nicht ausschließlich darum zu nehmen" © Instagram/davinandshania Davina & Shania Geiss: Shania: "In unserer Familie geht es nicht ausschließlich darum zu nehmen"

Die Hotspots in St. Tropez, Monte Carlo und Kitzbühel kennen diese Promi-Schwestern wie ihre Westentasche. Auch auf schicke Designerklamotten und teure Handtaschen müssen Shania (15) und Davina Geiss (16) nicht verzichten. Die beiden Töchter von Carmen (54) und Robert Geiss (55) werden deswegen häufig als verwöhnt abgestempelt. Dabei haben die Selfmade–Millionäre stets darauf geachtet, ihrem Nachwuchs bestimmte Werte mitzugeben.

Gegenüber "boulewahr.de" erläuterten die Teenager jetzt den erzieherischen Ansatz ihrer Eltern: "Immer bodenständig zu bleiben und andere Leute so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte. Das Wichtigste, was uns Mama und Papa beigebracht haben ist, respektvoll mit unseren Mitmenschen umzugehen und auch anderen zuzuhören und mitzuhelfen."

Die Top-Themen der MSN-Leser:

"Höhle der Löwen"-Star Judith Williams: "Hier hört unsere Freundschaft auf!"

Ohne Make-up: Diese Stars hätte man fast nicht erkannt

Im Krankenhaus: Sorge um Helen Hunt

Vor dieser schmerzhaften Trennung bleiben die Geiss–Schwestern nicht verschont

Shania und Davina begleiten ihre berühmten Eltern häufig zu Charity–Events und bleiben auch nicht davor verschont, sich für den guten Zweck von ihren teuren Klamotten zu trennen. "Ein- oder zweimal im Jahr müssen wir unsere ganzen Schränke aufräumen und Mama spendet die Kleidung an Wohltätigkeitsorganisationen", erklärt Davina im Interview. Shania bringt das Engagement ihrer Familie auf den Punkt: "In unserer Familie geht es nicht ausschließlich darum, zu nehmen, sondern auch darum, zurückzugeben."

Unzertrennlich – aber keine Zwillinge 

Nächstenliebe wird bei den Geissens natürlich auch innerhalb der Familie großgeschrieben. Die beiden Schwestern stehen sich sehr nahe, wie Davina berichtet: "Für mich ist meine Schwester das wichtigste auf der Erde. Ich finde es sehr schön, dass ich eine Schwester habe, die fast im gleichen Alter wie ich ist. Sie ist immer für mich da." Die Blondinen teilen die gleichen Hobbys und haben oft eine ähnliche Meinung.

Dass ihre Fans die beiden jedoch häufig als Zwillinge betiteln, versteht Shania nicht: "Wir haben manchmal vielleicht die gleiche Meinung, sind aber optisch deswegen nicht gleich. Ab und zu tauschen wir auch mal untereinander unsere Klamotten aus. Kann sein, dass uns die Menschen aus diesem Grund verwechseln."

In jungen Jahren war Carmen das Ebenbild ihrer Tochter Shania, wie ihr im Video unten sehen könnt. 

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Für Davina ist Mama die bessere Zuhörerin

Auch ihren Eltern stehen die Schwestern sehr nahe, wobei es kein Mama– oder Papakind gibt: "Wir könnten uns nicht entscheiden, wen wir mehr lieben. Alle bekommen gleich viel Liebe!"

Wenn die zwei Probleme haben, werden diese beim Abendessen innerhalb der Familie besprochen. Bei manchen Problemen, vor allem "Mädchensachen", wende sich Davina dann aber doch lieber an ihre Mutter. Als Frau würde Carmen die 16-Jährige besser verstehen und ihr auch genauer zuhören als ihr Vater Robert.

Davina und Shania sind der größte Schatz der Geissens. "Es war für mich nicht selbstverständlich, Kinder zu bekommen", erklärt Carmen im Video unten.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Ähnliche Artikel zum Thema:

Carmen & Robert Geiss: "Fast so reich wie Zuckerberg"

Carmen Geiss: Bilder sorgen für Staunen: „So sah ich aus, als ich mit meinem Robert zusammen kam“

Carmen Geiss: Ehemann Robert in Beach Club “verhaftet“!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon