Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fans sind traurig: „Let's Dance“-Schönheit verkündet folgenschwere Nachricht

EXPRESS-Logo EXPRESS 20.07.2019 express
Ekaterina Leonova stammt aus Russland: Sie gehört zu den wohl beliebtesten Tänzerinnen bei der RTL-Show „Let's Dance". © instagram.com/ekatleonova Ekaterina Leonova stammt aus Russland: Sie gehört zu den wohl beliebtesten Tänzerinnen bei der RTL-Show „Let's Dance".

Was ist denn da bei Ekaterina Leonova los? Die Profitänzerin, die durch ihre Teilnahme an der RTL-Sendung „Let's Dance" zum Star wurde, hat jetzt via Instagram eine überraschende und folgenschwere Nachricht verkündet.

Ekaterina Leonova auf Instagram mit Statement

Auf ihrem Account postete die 32-Jährige am Freitagnachmittag ein Bild von sich selbst in einem zarten Tüllkleid in Weiß und Rosé. Dazu schrieb sie den Text: „Meine Lieben, ich muss euch mitteilen: ich bin bei der Let’s Dance Tour im November 2019 NICHT dabei!!!" – das Statement ist ein großer Schock für viele Fans der schönen Sportlerin.

„Let's Dance"-Tour 2019 ohne Ekaterina Leonova

Doch Ekat – so nennen sie ihre Fans liebevoll – will mit ihrem Post in erster Linie wilde Gerüchte vermeiden. Deshalb fügt sie an: „Um allen Spekulationen vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen, es liegt nicht an meiner Aufenthaltserlaubnis, an meinem zukünftigen Job oder an einem angeblichen Gesundheitszustand."

Die Top-Promi-News der MSN-Leser:

Die Wollnys:  Erstes Interview nach Haralds Herzinfarkt

Claudia Schiffer:  Diese Bikini-Fotos machen sprachlos

Das sind klare Worte. Doch den Grund für ihr Fehlen bei der „Let's Dance"-Tour 2019 nennt sie damit offensichtlich auch nicht. 

Spekulationen machen sich übrigens trotzdem in den Kommentaren zu dem Post breit. Ein User schreibt beispielsweise: „Bleibt ja nur noch schwanger." Den Spruch lässt die Brünette allerdings unkommentiert. Darauf antwortetet eine Nutzerin: „Egal welche Gerüchte man aus dem Leben schafft, es entstehen immer neue." Und damit hat sie vermutlich Recht...

Ekaterina Leonova: Abschiebung?

Ekaterina Leonova lebt inzwischen seit elf Jahren in Deutschland. Sie kam von Wolgograd in Russland (früher Stalingrad) ins Rheinland. In Düsseldorf studierte Ekat Wirtschaft und machte vorbildlich ihren Abschluss. Das Visum wurde immer wieder verlängert.

Das Problem, das nun besteht: Die Ausländerbehörde sagt, die Tänzerin habe offiziell keinen festen Job. Das ist formal auch korrekt, denn die Auftritte bei „Let's Dance" sind ja zeitlich begrenzt und gelten als freiberufliche Tätigkeit. Bisher gab es auch vom Management noch keine Rückmeldung zum Thema Ausweisung.

Alle Details gibt es in diesem Artikel:  Wird Ekaterina Leonova abgeschoben?

(dob)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon