Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Herzogin Meghan: Ihre frühere Lehrerin packt aus

GALA.de-Logo GALA.de vor 6 Tagen mzi/Gala
Herzogin Meghan © Getty Images Herzogin Meghan

Eine kalifornische Lehrerin hat erzählt, wie Herzogin Meghan sich früher in der Schule verhalten hat. Die Frau von Prinz Harry soll demnach schon immer eine Anführerin gewesen sein, die sich für die Außenseiter starkgemacht habe.

Neue TV-Doku, neue Erkenntnisse: Eine ehemalige Lehrerin von Meghan Markle hat darüber ausgepackt, wie sich die heutige Herzogin von Sussex in der Schule verhalten hat. Die 38-jährige Frau von Prinz Harry, 35, habe demnach in jungen Jahren gern die Rolle der Anführerin übernommen.

Meghan Markle: Anführerin in der Schule

Die aus Meghans Heimat, dem US-Bundesstaat Kalifornien, stammende Lehrerin Ilise Faye hat in der neuen britischen TV-Dokumentation "Meghan for President?" über die Rolle der Herzogin zu Schulzeiten gesprochen. Faye, die am Hollywood Schoolhouse in Los Angeles unterrichtete, das Meghan bis zu ihrem 13. Lebensjahr besuchte, verriet laut "Daily Mail": "Sie war eines dieser Kinder, die sich für die Außenseiter starkgemacht hat. Sie hat sich für das starkgemacht, an das sie geglaubt hat, und sie war unter ihren Freunden und Gleichaltrigen eine Anführerin."

Das interessiert andere MSN-Leser: 

Walter Freiwald: Ex-TV-Kollege reagiert auf seine Krebsdiagnose

Catherine Deneuve: Schauspielerin erleidet Schlaganfall

Die nackte Wahrheit: Stars ohne Make-up


Herzogin Meghan steht zu ihrer Überzeugung

Herzogin Meghan sei schon immer dafür bestimmt gewesen, für ihre Überzeugungen einzustehen. Auch der Golfkrieg, zu dem ihr Bruder von der Armee eingezogen worden sei, habe sie damals zu Protesten animiert. "Die Schule war ihr wichtig, das Lernen war ihr wichtig, und sie hatte eine Stimme", so Faye über die Mutter des sechs Monate alten Archie Mountbatten-Windsor. "Sie ist eine unglaublich clevere, fokussierte Frau, die in ihrem Leben etwas verändern will."

Schwierige Zeiten für Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die Äußerungen von Meghans früherer Lehrerin erreichen die Öffentlichkeit in einer Zeit, in der die Herzogin von Sussex besonders verletzlich scheint: Erst vor wenigen Wochen offenbarte die ehemalige "Suits"-Darstellerin in der TV-Doku "Harry and Meghan: An African Journey", wie schwierig es für sie gewesen sei, während ihrer Schwangerschaft mit Baby Archie im Fokus der Medien zu stehen. Berichten zufolge sollen sich Herzogin Meghan und Prinz Harry noch im November eine sechswöchige Familienauszeit in den USA nehmen.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Erfahren Sie mehr:

Herzogin Meghan: Um jeden Preis in die britische Presse?

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Kommt ihr nächstes Baby in den USA zur Welt?

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Sie planen angeblich eine zweite Dokumentation

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon