Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Jenny Frankhauser: So sehr leidet sie unter der Trennung

BANG Showbiz-LogoBANG Showbiz 24.07.2019 Bang Showbiz
Jenny Frankhauser © Bang Showbiz Jenny Frankhauser

Jenny Frankhauser äußert sich zu ihrer Trennung.

Diese Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Bereits nach wenigen Wochen war Schluss zwischen der Blondine und ihrem Hakan. Was wie eine Romanze aus dem Märchenbuch begonnen hatte, fand plötzlich ein abruptes Ende und wurde von Tränen, Trauer und tiefem Schmerz begleitet. "Wie viel kann ein Mensch eigentlich ertragen?", fragte sich die 26-Jährige auf Instagram. Nun hat sie sich erneut zu Wort gemeldet. "Ich möchte zu dem, was passiert ist, nichts sagen", erklärt sie mit verweinten Augen in ihrer Story. "Ich möchte darüber keine Interviews geben. Ich hoffe, er macht das auch nicht, weil ich diesen öffentlichen Kampf einfach nicht will."

Mehr Promi-Nachrichten auf MSN:

Nazan Eckes: Bezauberndes Foto mit ihrem Söhnchen

Jenny Jürgens: "Udo weinte hinter der Bühne"

Geflohene Prinzessin: Neue Taktik vom Scheich?

Für eine Schlammschlacht mit ihrem Ex habe sie keine Energie, so Jenny: "Ich kann das auch nicht, weil ich diesen Menschen sehr, sehr geliebt habe." Dem Schmerz könne sie oder so nicht entkommen: "Auch ohne diese öffentliche Schlacht tut es einfach schweineweh. Egal, wie lange wir zusammen waren - Liebe kennt keine Zeit. Wenn man jemanden liebt, liebt man eben jemanden."

Die Ex-Dschungelkönigin verspricht jedoch, sich "nicht kleinkriegen" zu lassen. "In Zukunft werde ich einfach vorsichtiger sein", erklärt sie mit Hinblick auf künftige Beziehungen. Ihre Fans seien Jennys rettender Anker in der Not. "Ihr zieht mich da ja quasi mit Gewalt wieder raus", zeigt sie sich dankbar für die aufmunternden Trostbotschaften.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon