Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

"Navy CIS"-Star bricht Schweigen über Misshandlungen am Set

KURIER-Logo KURIER 17.05.2018 elisabeth.spitzer

Nach ihrem Ausstieg aus der Serie erhebt Schauspielerin Pauley Perrette schwere Vorwürfe.

© Chris Pizzello/Invision/AP

Vor kurzem wurde bekannt, dass Pauley Perrette nach 15 Jahren bei "Navy CIS" aussteigt. Nun enthüllte sie offenbar den Grund für ihren Ausstieg.

Serien-Ausstieg wegen "mehrfachen Angriffen"?

Perrette, die in der Serie die Kriminaltechnikern Abigail Sciuto verkörperte, veröffentlichte am Sonntag, den 13. Mai, mehrere Tweets mit kryptischem Inhalt. Sie deutete an, dass sie sich, ihre Crew und andere nach "mehrfachen körperlichen Angriffen" schützen wolle.

Aus einem anderen Tweet geht hervor, dass eine "sehr reiche und sehr mächtige PR-Maschine" sie zum Schweigen bringen und falsche Nachrichten über sie verbreiten würde. Dann fügte sie hinzu: "Er hat es getan" - wer genau mit "er" gemeint ist, machte sie nicht bekannt.

Dass sich die gewalttätigen Angriffen tatsächlich am Set von "Navy CIS" ereignet haben, wird damit zwar nicht direkt bestätigt, Fans wittern darin dennoch den Grund für Perrettes Ausstieg.

US-ENTERTAINMENT-LGBT-AWARDS © APA/AFP/CHRIS DELMAS US-ENTERTAINMENT-LGBT-AWARDS

Inzwischen hat auch der Sender CBS auf die Vorwürfe reagiert: "PauleyPerrette hatte einen tollen Lauf bei 'NCIS' und wir werden sie alle vermissen", heißt es in einem offiziellen Statement. "Vor über einem Jahr kam Pauley auf uns zu mit Sorgen zu ihrem Arbeitsplatz. Wir haben die Sache ernst genommen und haben mit ihr an einer Lösung gearbeitet. Wir sind sehr auf ein sicheres Arbeitsumfeld bei all unseren Sendungen bedacht."

Perrette zeigte sich daraufhin gegenüber dem Sender wohlwollend, indem sie sich bei ihm bedankte und klarmachte, dass CBS ihr immer den Rücken freigehalten hätte. Der Fall bleibt dennoch rätselhaft.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon