Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Endlich! US-Filmemacherin lobt Til Schweigers 'Head Full Of Honey'

Cover Media-Logo Cover Media 21.03.2019 covermg.com
Til Schweiger © Bereitgestellt von Cover Media Ltd Til Schweiger

Es lief in den letzten Wochen nicht gut für Til Schweiger (55, 'Keinohrhasen'). Der Regisseur und Produzent feierte vor gut drei Jahren riesige Erfolge mit der Alzheimer-Tragikomödie 'Honig im Kopf'. Sein US-Remake floppte jedoch so spektakulär, dass sein Ruf geschädigt schien. Doch jetzt meldet sich jemand zu Wort, dem 'Head Full Of Honey' zu gefallen scheint.

Das interessiert MSN Leser auch:

Frauke Ludowig: Über Gottschalks Ehe-Aus: „Man hat so einen ersten Knacks gespürt“

Meghan Markle: Porno-Manager behauptet: „Ich habe ihr Sex-Video gesehen“

"Familienglück" klingt anders: Daniela Katzenberger schockt mit Geständnis

Ein ungewöhnlicher Ansatz

Die US-Filmemacherin Susan Rockefeller (60) schrieb eine Rezension für die Zeitschrift 'Entity'. Und, oh Wunder, die Kritik fällt positiv aus! Til Schweiger wird sich freuen, die wohlgesonnenen Zeilen der Aktivistin zu lesen: "Schweiger bedient sich einer Portion Humor und absurder Verweigerung, um die schrecklichen Auswirkungen von Alzheimer auf eine Familie auszuleuchten." Dabei vergleicht sie den Streifen mit anderen Filmen, die sich ebenfalls des Themas angenommen hatten, wie 'Still Alice — Mein Leben ohne Gestern' oder 'An ihrer Seite' und lobt den ungewöhnlichen Ansatz von 'Head Full Of Honey'.

"Momente echter Verbindung"

"Schweigers Film beschreitet mutig einen ganz anderen künstlerischen Weg. Absurdes und Slapstick leuchten eine dunkle und schwierige Krankheit aus (…) Der Film gibt einige wunderbare Einblicke darin, wie Menschen verleugnen, dass ihre Angehörigen langsam ihre Fähigkeiten verlieren. Er konzentriert sich auch auf diejenigen, die sich um die Betroffenen kümmern." Besonderes Lob hat die Kritikerin auch für die Hauptdarsteller Nick Nolte (78) und seine Tochter Sophia in den Rollen des kranken Amadeus und seiner Enkelin Matilda übrig: "Es gibt Momente echter Verbindung zwischen Amadeus und Matilda." Wird Til Schweigers Flop am Ende also doch noch ein Hit?

© Cover Media

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon