Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Netflix heimst 24 Oscar-Nominierungen ein

spot-on-news.de-Logo spot-on-news.de 14.01.2020 (jom/spot)
"The Irishman" mit Robert DeNiro wurde mit zehn Oscar-Nominierungen bedacht. © Netflix "The Irishman" mit Robert DeNiro wurde mit zehn Oscar-Nominierungen bedacht.

Netflix mischt im Oscar-Rennen ganz vorne mit. Mit "The Irishman", "Marriage Story" und "Die zwei Päpste" könnte der Streamingdienst zum großen Abräumer werden.

An diesem Montag wurden die Nominierungen für die Oscars 2020 bekannt gegeben: Der Streamingdienst Netflix kann sich mit seinen Produktionen über stolze 24 Nominierungen freuen. "The Irishman" von Regisseur Martin Scorsese (77, "Goodfellas") gehört mit zehn Berücksichtigungen zu den Favoriten der prestigeträchtigen Preisverleihung.

Das Gangster-Drama ist unter anderem in den wichtigen Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" nominiert. Al Pacino (79) und Joe Pesci (76) gehen zudem in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" ins Rennen. Auch das Drama "Marriage Story" ist für den "Besten Film" nominiert. Scarlett Johansson (35) und Adam Driver (36) könnten den Preis als beste Hauptdarsteller abstauben.

Ein weiterer Oscar-Triumph könnte Netflix mit dem Film "Die zwei Päpste" gelingen. Jonathan Pryce (72) erspielte sich als Papst Franziskus eine Nominierung in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller". Anthony Hopkins (82) könnte als bester Nebendarsteller für seine Darstellung von Papst Benedikt XVI. ausgezeichnet werden.

Auch die Obamas mischen mit

Ebenfalls eine Nominierung heimste Netflix in der Kategorie "Beste Dokumentation" ein: "American Factory" dreht sich um den industriellen Niedergang im US-Bundesstaat Ohio. Die Doku wurde von der Produktionsfirma Higher Ground, die Barack (58) und Michelle Obama (55) ins Leben gerufen haben, im August gemeinsam mit Netflix veröffentlicht.

Die 92. Oscar-Verleihung findet am Sonntag, den 9. Februar 2020, im Dolby Theatre von Los Angeles statt. Wie im Vorjahr wird es keinen Moderator bzw. keine Moderatorin geben.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

More from spot on news

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon