Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wegen absurder Fragen: "Wednesday"-Macher musste Tom Cruise aus einem seiner besten Filme streichen!

Filmstarts-Logo Filmstarts 06.12.2022
© Paramount Pictures

Johnny Depp verdankt den Beginn seiner Schauspielkarriere Wes Craven. Der nahm ihn bei „A Nightmare on Elm Street " unter Vertrag – wohlgemerkt nach der Empfehlung seiner Tochter, die beim Casting dabei war. Wenn es jedoch eine Performance gibt, die die Karriere des Hollywood-Stars schon früh prägte, dann ist es die aus „Edward mit den Scherenhänden".

Der Fantasy-Klassiker verschaffte ihm nicht nur große Popularität, er legte auch den Grundstein für die enge Beziehung zu Regisseur Tim Burton, mit dem Depp mehrfach zusammenarbeitete. Bevor es jedoch dazu kam, standen andere Möglichkeiten für die Besetzung des Edward zur Debatte. Einer der bekanntesten Bewerber war Tom Cruise, der wegen der Fragen, die er zu der Figur stellte, vom Regisseur abgelehnt wurde.

Cruise wollte wissen, w

Lesen Sie den Artikel auf Filmstarts

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Filmstarts

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon