Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das sind die 43 Eurovision-Songs 2017

KURIER-Logo KURIER 20.03.2017 Anna Gasteiger

Die 43 Songs, die heuer beim Song Contest in Kiew antreten werden, stehen fest. Großer Favorit ist Italien, Österreich sehen die Wettanbieter abgeschlagen.

Tanz mit dem Gorilla: Francesco Gabbani gilt als Song-Contest-Favorit © AP/Ettore Ferrari Tanz mit dem Gorilla: Francesco Gabbani gilt als Song-Contest-Favorit

Man muss es beim Durchhören aller 43 Songs, die heuer beim Song Contest zur Wahl stehen, ganz ehrlich sagen: Österreichs Nathan Trent sticht nicht besonders heraus. Das sehen leider auch die Wettanbieter so und reihen "Running on air" ganz hinten. Mit seinem Video, in dem er in der Tiroler Schneelandschaft herumspaziert, bildet er gemeinsam mit dem weissrussischen Beitrag immerhin einen Minitrend: auch die Band NAVI spaziert in ihrem Video im Wald herum.

Als großer Favorit gilt heuer der Italiener Francesco Gabbani mit seinem gutgelaunten Tanzlied"Occidentali's Karma". Ebenfalls gut gereiht sind die Beiträge aus Belgien, eine coole Elektronummer der Sängerin Blanche, eine Ballade aus Bulgarien von Kristian Kostov sowie - wie immer - der schwedische Beitrag, diesmal von Robin Bengtsson.

Der Song Contest findet heuer von 9. bis 13. Mai statt. Nathan Trent muss im zweiten Halbfinale am 11. Mai gut abschneiden, damit er im Finale am 13. noch einmal antreten und um den Gesamtsieg mitsingen darf.

Das sind die Startersongs des Eurovision Song Contest 2017:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon