Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

„Shopping Queen“: Eva (72) „geht ab wie ein Schnitzel“ und überzeugt in Hotpants

EXPRESS-Logo EXPRESS 26.03.2020 Volker Reinert
Kandiatin Eva-Cäcilia (r.) und Shoppingbegleitung Sabine © TVNOW / Constantin Ent. Kandiatin Eva-Cäcilia (r.) und Shoppingbegleitung Sabine

Überraschung an Tag 3 bei „Shopping Queen“ in Augsburg: Moderator und Modedesigner Guido Maria Kretschmer (54) schätzt das Alter der Mittwochskandidatin Eva zwar komplett falsch ein. Für ihre 72 Jahre muss aber auch Zuschauerliebling Guido festhalten: „Sie sieht sehr, sehr gut aus!“

Damit ist Eva eine der bisher ältesten Kandidatinnen, die an der Modeshow bisher teilgenommen haben. Und Eva hat auch ein ganz klares Ziel vor Augen: Das Motto „Denim Dream – Kombiniere einen traumhaften Look rund um deine neuen Jeans!“ perfekt zu meistern.

Die Augsburger „Shopping Queen“-Woche weist allerdings eine Besonderheit auf. So darf jeder gewählte Jeans-Style in dieser Woche nur einmal vorkommen.

Hier lesen Sie mehr: Guido freut's: „Shopping Queen“-Neuerung könnte Kandidatinnen aber verzweifeln lassen

Für Eva sind am Mittwoch also folgende bisher geshoppte Looks Tabu: eine Skinny-Jeans sowie eine Jeans im Mom-Cut-Stil. Für Eva kein großes Problem: Sie will Hotpants!

„Shopping Queen“: Eva sieht sich als „nebenberufliche Rentnerin“

Die Augsburgerin, die Guido Maria Kretschmer als extrem junggeblieben bezeichnet, wohnt alleine in einer schnuckeligen Wohnung am Wasser in Augsburg und fühlt sich in „ihrem Reich sauwohl.“

Hier lesen Sie mehr: Flirtalarm bei „Shopping Queen“: Kandidatin Judith bekommt Nummer vom Schuhverkäufer

Manchmal besucht sie ihr 50-jähriger Sohn Andreas, aber ansonsten genießt sie das Freiheitsgefühl und das Alleinsein.

Und das nämlich aus gutem Grund: Die 72-Jährige geht in ihrer freien Zeit zahlreichen Hobbies nach – wie beispielsweise Square Dance – und braucht dafür nun einmal eine Rückzugsoase. Auch sagt sie selbst über sich: „Ich bin nebenberuflich Rentnerin.“

Ihre vielen Hobbies und Aktivitäten sind Evas Mitstreiterinnen auch aufgefallen. So hält Sandra fest: „Die geht ab wie ein Schnitzel!“

„Shopping Queen“: Mit Freundin Sabine (75) wird im Bus erst einmal mit Bier und Radler angestoßen

Evas Shoppingbegleitung und gute Freundin Sabine (75) wohnt im Übrigen gar nicht weit weg von ihr. Die Hobbytänzerin Eva muss lediglich ein paar Treppen in ihrem Wohnhaus hochgehen, denn Sabine wohnt direkt über Eva.

Sabine, seit langer Zeit auch schon Fan der Sendung, hat Eva auch dazu gebracht, sich bei der Show anzumelden. Natürlich war direkt klar, dass Sabine als Shoppingbegleitung mit von der Partie sein wird.

Im Bus prosten die beiden Freundinnen sich erst einmal mit einem Bier und einem Radler zu. Also so, wie es sich im pinken „Shopping Queen“-Mobil nun einmal auch gehört.

„Shopping Queen“: Eva zeigt Beine und das kann sie auch!

Mittwochskandidatin Eva hat bereits vor ihrer Shoppingtour erzählt, dass sie unbedingt eine Hotpants kaufen möchte. Falls sie keine finden sollte, würde sie sogar zur Schere greifen.

Doch Eva hat Glück. Nach mehreren Fehlversuchen eine passende und schöne Hotpants zu finden, greift sie doch noch zu einem Modell, welches ihr nicht nur gut steht, sondern sie auch direkt einkauft.

Am Ende ihrer Shoppingtour hat Eva ein Ensemble aus der Jeans-Hotpants, einer rostroten Velours-Lederjacke, Stiefeletten, einem Löwenprint-Top, einer hochmodernen Bauchtasche und einer Strumpfhose in ihren Einkaufstaschen.

Hier lesen Sie mehr: „Shopping Queen"-Moderator Guido Maria Kretschmer und sein Frank haben „Ja“ gesagt

Noch über 100 Euro Shoppinggeld sind übrig, deshalb gönnt sich Eva am Ende zudem teureren Schmuck. So findet sie noch schnell einen  Schmuckladen in Augsburg und kann neue Creolen und ein neues Armband ihr Eigentum nennen.

Das Besondere daran: Der Schmuck stammt aus der Kollektion des Stardesigners Guido Maria Kretschmer.

„Shopping Queen“: Eva war über 20 Jahre nicht beim Friseur

Nach über 20 Jahren geht es für Eva durch ihre „Shopping Queen“-Teilnahme zum ersten Mal wieder zum Friseur. Sie hatte in den 1960er-Jahren keine guten Erfahrungen beim Glätten ihrer Locken gesammelt und sich seither immer selbst um ihre Haare gekümmert.

Auf dem Laufsteg präsentiert sich die flippige Eva nun – neben ihres geshoppten Outfits – mit geglätteten Haaren und einem passend dazu abgestimmtem Make-Up. Am Ende reicht es für den aktuellen Platz 1 mit 36 Punkten.

So hält Guido am Ende der Sendung fest: „Ich liebe es, das ist ein super Look!“ und „Alter ist einfach gar kein Thema, wir lassen das jetzt mit dem Sche*ß-Alter einfach mal weg!“

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon