Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Thomas Gottschalk: "Es sind verrückte Zeiten"

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 1 Tag BUNTE.de Redaktion
Thomas Gottschalk © BrauerPhotos / F.Seidel Thomas Gottschalk

Da nun jeder möglichst zu Hause bleiben sollte, hat sich RTL etwas einfallen lassen. Täglich um 20:15 Uhr sendeten Thomas Gottschalk (69), Günther Jauch (63) und Oliver Pocher (42) live aus der "Quarantäne-WG". Dabei handelte es sich natürlich nicht um eine wirkliche WG, sondern um eine Videokonferenz. Das Experiment hat der Sender jetzt jedoch vorzeitig beendet, nach nur drei Folgen ist Schluss.

Wegen Corona: Thomas Gottschalk ist verunsichert

Im ersten Livestream der Show erzählte Thomas Gottschalk, wie er mit der aktuellen Ausnahmesituation umgeht. Der sonst so lustige Entertainer zeigte sich verunsichert: "Ich funktioniere nur, wenn gute Laune gefordert ist. Ein Entertainer fühlt sich dann immer am wohlsten, wenn es den Menschen gut geht. Ich weiß nicht, ob ich Gas geben oder mich zurückhalten muss." Gottschalk war sich unsicher, ob er nun ernst oder lustig sein soll, erklärte er. 

Der Moderator, der aufgrund seines Alters zur Risikogruppe gehört, weiß offenbar nicht so ganz, wie er die Situation einschätzen soll. "Ich weiß nicht, ob ich Angst habe davor, es zu bekommen oder froh bin, es einfach zu kriegen, damit ich es hinter mir habe", gestand Thomas Gottschalk.

Vor der Coronakrise zeigte sich Thomas Gottschalk noch mit seiner Liebsten Karina – und bewies, dass man auch mit über 60 noch sehr cool sein kann.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

"Quarantäne-WG" aus dem Zuhause von Gottschalk, Jauch und Pocher

Mal in das Wohnzimmer der Promis schauen – das haben sich bestimmt schon viele Fans gewünscht. Die "Quarantäne-WG" machte es möglich! Trotzdem stellte Gottschalk schnell klar: "Ich hätte ja nie im Leben eine Kamera in mein Wohnzimmer gelassen. Aber es sind verrückte Zeiten."

Und in diesen verrückten Zeiten ist der Zusammenhalt der Gesellschaft besonders wichtig. Das weiß auch Thomas Gottschalk und erklärte: "Jetzt heißt es: Zusammenrücken und zeigen, dass wir alle in einem Boot sitzen. Wir müssen damit genauso fertig werden wie unsere Zuschauer und wissen genauso wenig, wie das geht." Immerhin sorgten die drei Entertainer Jauch, Pocher und Gottschalk für einige Tage für Unterhaltung und zeigten, dass die Coronakrise sie genauso betrifft wie jeden anderen auch.

Gerade jetzt ist ein gutes Immunsystem besonders wichtig! Im Video unten seht ihr fünf Tipps, um eure Abwehrkräfte zu stärken.

NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon