Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Karl Dall (†79): Wigald Boning: "Sein Tod ist eine glatte Fehlentscheidung"

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 23.11.2020 Bunte.de Redaktion
Karl Dall (†79): Wigald Boning: "Sein Tod ist eine glatte Fehlentscheidung" © ddp/INTERTOPICS/STAR-MEDIA Karl Dall (†79): Wigald Boning: "Sein Tod ist eine glatte Fehlentscheidung"

Er war zuletzt in der ARD-Serie "Rote Rosen" als Alt-Rocker "Richie Sky" im TV zu sehen. Am Montag (23. November) starb Comedy-Legende Karl Dall (†) im Alter von 79 Jahren. Von den Folgen seines kürzlichen Schlaganfalls konnte sich der Komiker nicht erholen und erlag ihnen nun.

Er war eine Legende des deutschen Fernsehens: Im Video oben blicken wir auf das aufregende Leben von Karl Dall zurück. 

In einem Statement bestätigte die Familie von Karl Dall dessen Tod und sagte laut "Bild": "Er war nicht nur ein beliebter Komiker und Entertainer, sondern vor allem ein außergewöhnlich liebenswerter und netter Mensch." Unter den Trauernden fanden sich unzählige Fans und Kollegen, die versuchten, ihren Schock auf Social Media in Worte zu fassen.

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Wie ihr im Todesfall eine Stütze für Trauernde sein könnt, erfahrt ihr im folgenden Video.

Wigald Boning trauert um Karl Dall: "Wir sehen uns wieder, irgendwo"

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Neben Stars wie Oliver Pocher (42), Jenny Elvers (48) und Oliver Kalkofe (55) äußerte sich auch TV-Kollege Wigald Boning (53) mit emotionalen Worten auf seinem Twitter-Account. Er stand in der Vergangenheit unter anderem für Sendungen wie "Genial Daneben" oder "Jux & Dallerei" gemeinsam mit Karl Dall vor der Kamera.

Am Montag (23. November) schrieb Boning die rührenden Zeilen: "Karl war einer der angenehmsten Anarchisten, denen ich in meinem Leben begegnen durfte. Sein Tod ist eine glatte Fehlentscheidung. Einziger Trost: Die Vorstellung, wie er im Purgatorium erstmal alle beleidigt, lässt mich in der Trauer schmunzeln. Wir sehen uns wieder, irgendwo!"

Karl Dall (†79): Nach Schlaganfall: Er erlangte das Bewusstsein nicht mehr wieder
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Tochter von Karl Dall sprach vor wenigen Tagen über den Schlaganfall

Erst vor wenigen Tagen bestätigte Janina Dall Nenadic (46), die Tochter des deutschen Kult-Komikers, gegenüber dem Sender RTL, dass er am "11. November in Lüneburg einen Schlaganfall mit Hirnblutungen" erlitten habe. Damals hoffte die Familie noch auf ein Wunder und versicherte den Fans: "Dank schneller ärztlicher Hilfe konnte er sofort operiert werden. Die Ärzte sind zuversichtlich." Doch das sollte sich leider nicht bewahrheiten. Was nun bleibt, ist die Erinnerung an Karl Dalls unvergleichlichen Sinn für Humor.

Im Video unten gibt ein Psychologe Tipps, wie Hinterbliebene ihre Trauer am besten bewältigen können.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Karl Dall (†79): Nach Schlaganfall: Der Kult-Komiker ist tot

Karl Dall: "Schlaganfall mit Hirnblutungen": Tochter bestätigt Berichte

Karl Dall: "Rote Rosen"-Produzent: "Wir sind sehr betroffen über Karls Erkrankung"

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon