Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Kindergeburtstag ohne Kanye: Der Rapper rastet erneut aus

Cover Media-Logo Cover Media 06.10.2022
Kanye West © Bereitgestellt von Cover Media Kanye West

Dass Kanye West (45) jemand ist, der leicht vergibt und — vermeintliches oder tatsächliches — Unrecht schnell vergessen kann, lässt sich wahrlich nicht behaupten. Immer wieder stichelt der Rapper auf Social Media gegen seine Ex-Frau Kim Kardashian (41). Ob berechtigt oder nicht, lässt sich für Außenstehende nicht immer nachvollziehen.

Kanye West schlägt wieder um sich

Da wird sich Kim sicher gefreut haben, als ein Familienmitglied ihr zu Hilfe eilte, als Kanye auf Social Media einen Streit um die Geburtstagsparty seiner Tochter Chicago (4) im Januar wieder aufwärmte. Am Mittwoch tobte der Star auf Social Media nicht zum ersten Mal, dass seine Ex-Frau ihn davon abgehalten habe, die Feier zu besuchen. Daraufhin meldete sich deren Schwester Khloé (38) zu Wort und erinnerte ihren ehemaligen Schwager daran, dass es seine Idee gewesen sei, zwei getrennte Partys für Chicago abzuhalten. Auf Kims Event wurde auch der Geburtstag von Chicagos Cousine Stormi gefeiert. Doch schon kurze Zeit später meldete sich Kanye erneut, und bemühte sich, seinen Worten mit Großbuchstaben mehr Ausdruck zu verleihen.

Hinterging Kim Kardashian ihren Ex?

"IHR LÜGT ALLE UND SEID ALLE LÜGNER, IHR HABT MEINE TOCHTER IM GRUNDE AN IHREM GEBURTSTAG GEKIDNAPPT, DAMIT SIE SICH DARAN ERINNERT, DASS IHR VATER NICHT DABEI WAR", brüllte Kanye West. Er habe die Adresse für die Feier schließlich von Stormis Vater Travis Scott bekommen. "IHR SPIELT DOCH ALLE MIT SCHWARZEN VÄTERN!" schimpfte der Rapper weiter. Auch für seinen dreijährigen Sohn Psalm habe Kim eine Party ohne sein Wissen abgehalten. Er habe davon erst erfahren, als die Bilder online waren. Khloé meldete sich erneut zu Wort, appellierte an ihren ehemaligen Schwanger, das Online-Kriegsbeil zu begraben. "Ye, ich liebe dich. Ich will das nicht auf Social Media austragen, aber du bringst es ja immer wieder zur Sprache."

Dann bat sie ihn, ihre Schwester in Ruhe zu lassen und seine Familie ins Spiel zu bringen, wenn er von etwas anderem ablenken will. Erst vor wenigen Tagen hatte der Musiker und Desginer ein 'White Lives Matter'-Shirt auf der Paris Fashion Show getragen und dafür viel Kritik geerntet. Anschließend hatte Kanye West seine Kritiker scharf angegriffen.

Bild: Media Punch/INSTARimages.com/Cover Images

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon