Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hilde Gerg: Trotz neuer Ehe: „Ich lebe noch bei meinem verstorbenen Mann”

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 15.12.2018 Anja Reichelt

Ex-Skistar Hilde Gerg: Trotz neuem Partner: „Ich lebe noch bei meinem verstorbenen Mann” © Bereitgestellt von BUNTE.de Ex-Skistar Hilde Gerg: Trotz neuem Partner: „Ich lebe noch bei meinem verstorbenen Mann”

Sie erlebte vor acht Jahren einen schlimmen Schickalsschlag. Ihr Mann Wolfgang starb völlig überraschend an einem Aortenriss. Doch Ex-Skirennläuferin Hilde Gerg rappelte sich auf, fand eine neue Liebe – doch ihr Mann spielt immer noch täglich eine große Rolle für sie, wie sie jetzt in einer Talkshow sagte.

Es war der schlimmste Verlust ihres Lebens. Olympiasiegerin Hilde Gerg (43) verlor im April 2010 ihren Mann Wolfgang Graßl (†40). Der ehemalige Skirennfahrer und Trainer starb im Alter von 40 Jahren auf der Heimfahrt von der Arbeit auf einem Parkplatz an einem Aortenriss.

Mit nur 34 Jahren wurde Hilde Gerg Witwe. Und war lange Zeit untröstlich, wie sie BUNTE im Interview nach seinem Tod sagte. Es tue ihr so leid, dass ihre Kinder Anna (11) und Wolfgang (9) keinen Papa mehr hätten. Hilde und Wolfgang hatten sich über den Sport kennengelernt. 1998 führte er sie in Nagano als Damen-Technik-Coach zum Olympiasieg im Slalom, wo er auch die Tore beim Goldlauf seiner späteren Ehefrau setzte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Keith Richards hat dem Alkohol abgeschworen

Queen rockt weiter: "Bohemian Rhapsody" bricht den nächsten unglaublichen Rekord

Video wiedergeben

Doch sie fand wieder die Liebe. 2014 heiratete sie den Physiotherapeuten Marcus Hirschbiel, bekam mit ihm einen heute dreijährigen Sohn. „Ich wollte immer drei Kinder haben, Marcus ist der ideale Vater. Er geht sehr zärtlich mit meinen beiden Kindern um“, sagte Gerg im Interview mit BUNTE. Über ihren ehemaligen Mann sagt Gerg: „Er hätte es mir auch gegönnt, da bin ich sicher. Die 17 Jahre mit ihm kann mir keiner nehmen.“  

Er sei heute noch sehr präsent, sagte sie jetzt in der NDR-Talkshow „Tietjen & Bommes“. „Er spielt jeden Tag eine Rolle, und mit dem Verlust müssen die Kinder ihr Leben lang zurechtkommen“, sagte sie. „Wenn die Kinder Fragen haben, werden sie beantwortet. Sein Sohn ist wie der Papa, obwohl er ihn nicht kennt.“

„Mein neuer Mann hat sich getraut“

Auch räumlich ist sie ihrem Wolfgang noch nahe. „Ich lebe noch bei meinem verstorbenen Mann zu Hause. Mein neuer Mann hat sich getraut, da rein zu heiraten in diese Konstellation. Dort leben meine ehemaligen Schwiegereltern, meine zwei Schwager jeweils mit Familie, und wir sind da auch noch. Das sind zwar schon drei Häuser, aber es ist ein großer Verbund, wir wohnen auf engstem Raum zusammen“, erklärte sie.

Der Familienzusammenhalt habe sie nach dem Tod ihres Mannes gerettet. „Die Kinder waren da irrsinnig klein, 2,5 und 1 Jahr alt, zwei Wickelkinder, wir hatten gerade das Haus umgebaut, es war alles sehr im Umbruch zu dieser Zeit, das wäre für mich allein mit den zweien nicht machbar gewesen“, erinnert sich die ehemalige Leistungssportlerin. „Wenn sie nicht jede dritte oder vierte Nacht bei der Oma geschlafen hätten, wäre es nicht gegangen, weil man das körperlich allein nicht schafft“, erinnert sie sich an die schwere Zeit nach dem Tod.

Auch ihre mentale Stärke habe ihr geholfen. „Wir haben uns sehr lange gekannt, durften sehr viele schöne Momente zusammen verbringen. Ich wollte meinen Kindern das Positive vom Wolfgang mitgeben, so habe ich versucht, das zu verarbeiten und nach vorne zu gehen.“ Sie habe eine wahnsinnig schöne Zeit mit ihm erlebt und sei glücklich, diese Beziehung gehabt zu haben.

Unglaublich tapfer und bewundernswert, wie Hilde Gerg mit ihrem schweren Schicksalsschlag umgegangen ist.

Im Video unten spricht Franz Beckenbauer erstmals über den Tod seines Sohnes. 

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hilde Gerg und Wolfgang Graßl © Bereitgestellt von BUNTE.de Hilde Gerg und Wolfgang Graßl

„Ewige Helden“-Star Hilde Gerg: 8 Jahre nach dem Tod ihres Mannes (†40): „Die Zeit ist damals stillgestanden“

Hilde Gerg: Im fünften Monat schwanger!

Hilde Gerg: Böllerunfall: Cousin stirbt in Silvesternacht

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES
Game_of_Clones_KLone_17.01. Nächste Geschichte

Sex vor laufender Kamera - Zuschauer entsetzt

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon