Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Lilly Becker: Muss sie für Boris nun Unterhalt bezahlen?

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 13.06.2018 Bunte Magazin
Lilly Becker: Muss sie für Boris nun Unterhalt zahlen? © Bereitgestellt von BUNTE.de Lilly Becker: Muss sie für Boris nun Unterhalt zahlen?

Boris und Lilly Becker müssen nach der Trennung ihr Leben auseinanderdividieren. Noch ist die Scheidung nicht eingereicht, aber die Frage steht: Wer bekommt was?

Wie die Zeit vergeht! In wenigen Tagen, am 21. Juni, ist bereits ein Jahr von Boris Beckers (50) Insolvenz vergangen. An diesem Tag könnte er nach englischem Recht schuldenfrei sein. Bislang muss er einen Großteil seiner Einkünfte, die er u. a. durch seine Moderatorentätigkeit bei Eurosport erhält, direkt an einen Treuhänder abführen, um den immensen Ansprüchen seiner Gläubiger (rund 61 Mio. Euro) gerecht zu werden.

Im Video zeigen wir euch Boris' erste Worte nach der Trennung.

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Das könnte Sie auch interessieren

Schwere Beleidigungen: Streit zwischen Becker & Pocher eskaliert

Seine Noch‐Ehefrau Lilly Becker (41) ist von der Insolvenz ihres Mannes persönlich nicht betroffen, ihre Einkünfte (für Auftritte auf Partys bekommt sie zwischen 4000 und 8000 Euro) sind vor den Gläubigern ihres Mannes sicher.

Doch gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Insolvenzverfahren und der Bekanntgabe der Trennung des Ehepaares durch Boris? „Jemandem, der nichts hat, dem kann man auch nichts nehmen“, fasst Anwalt Bernhard Schmeilzl im Gespräch mit BUNTE die Situation zusammen.

Im Video unten seht ihr, in welchem Armen Brois nach der Trennung Trost findet:

NÄCHSTES
NÄCHSTES

TV-Experte Rainer Laux (bei der Top-Produktionsfirma Endemol für Doku und Reality-Formate zuständig) sagt: „Lilly Becker hat mit Sicherheit die Möglichkeit, als Gast in Talkshows oder Unterhaltungsformaten aufzutreten. Aber das sind einmalige Geschichten. Als Host eines eigenen Formats kann ich sie mir in Deutschland nicht vorstellen, weil sie dafür auch zu schlecht Deutsch spricht.“

Marken-Experte Dirk Spakowski (Optimist) sieht Lilly Beckers berufliche Möglichkeiten in Deutschland ebenfalls kritisch: „Mit Barbara Becker hatten bei der Trennung damals alle Mitleid, bei Lilly ist das anders. Sie ist bekannt für ihre Party-Auftritte, aber das ist auf Dauer zu wenig.“

Lillys langjähriger Geschäftspartner, der Enthaarungsunternehmer Jens Hilbert (Hairfree) hält zu seinem Testimonial: „Sie ist ein Stehaufmännchen – und ich werde sie garantiert nicht fallen lassen.“ 

Totalausraster vor laufenden Kameras! Wie unten im Video haben wir Lilly noch nie gesehen:

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Ähnliche Artikel zum Thema:

Lilly Becker: „Ich sollte nicht alleine gelassen werden“

Boris Becker: Welche Rolle spielt Barbara bei der Trennung?

Lilly Becker: So haben wir sie noch nie erlebt: Total-Ausraster vor versammelter Presse

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon