Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Meghan Markle und Prinz Harry: Haben sie die Geburt ihres Babys schon hinter sich?

TVmovie-Logo TVmovie 18.04.2019 tvmovie
Meghan Markle: Rückkehr zu Suits? | Deshalb ist Prinz Harry dagegen © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Meghan Markle: Rückkehr zu Suits? | Deshalb ist Prinz Harry dagegen

Der Grund für die Aufregung ist ein Posting auf dem offiziellen Instagram-Profil der werdenden Eltern. Dort haben sie sich für Spenden zur anstehenden Geburt bedankt und schreiben: „Im Namen des Herzogs und der Herzogin (und Baby Sussex) danken wir Ihnen allen vielmals.“

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Britney Spears: Posting ihrer Mutter ruft Besorgnis hervor

"One Direction"-Star: Erstes Statement nach schwerem Schicksalsschlag

Daniela Büchner: "Ich bin keine Witwe

Doch wieso erwähnen die beiden das Baby vor der Geburt? Oder ist der oder die Kleine etwa schon längst auf der Welt? Dafür spricht außerdem, dass Meghan bereits seit Mitte März im Mutterschaftsurlaub ist.

Meghan und Harry wollen die Geburt privat halten

Gerade erst hat der Palast verkündet, dass Meghan Markle und Prinz Harry „die persönliche Entscheidung getroffen haben, die Pläne rund um die Geburt privat zu halten“, denn „der Herzog und die Herzogin freuen sich darauf, die aufregenden Neuigkeiten mit allen zu teilen, sobald sie die Gelegenheit gehabt haben, dies im Privaten als neue Familie zu feiern.“

Wir hoffen, dass es bald Klarheit gibt – und sind gespannt, welchen Namen das Kind von Meghan und Harry tragen wird!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von tvmovie

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon