Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Prinz Harry + Meghan Markle: Deshalb darf ihr Halbbruder nicht zur Hochzeit

GALA.de-Logo GALA.de 13.03.2018 jno/Gala
Prinz Harry und Meghan Markle © Getty Images Prinz Harry und Meghan Markle

Auf der Gästeliste von Prinz Harrys und Meghan Markles Hochzeit stehen natürlich auch engste Familienmitglieder - nicht aber Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr.

Welch ein Glück für all diejenigen, die eine Einladung zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle kommenden Mai erwarten können. Wie bereits bekannt wurde, sollen Meghans Co-Stars und die Serien-Macher von "Suits" bereits darüber informiert worden sein, dass sie schon bald Post aus dem Königshaus bekommen. Neben den "Suits"-Kollegen dürfen natürlich auch die engen Familien-Mitglieder von Harry und Meghan, enge Vertraute und offizielle Vertreter des Staates in der Kirche Platz nehmen. Eigentlich gehören zu engen Familien-Mitglieder natürlich auch die Geschwister. Anders verhält es sich jedoch bei Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr., der nicht zur Hochzeit eingeladen sein soll.

Meghan Markle will Halbbruder nicht dabei haben

Dies behauptet ein Insider gegenüber "Daily Star Online". "Ich denke, das liegt daran, dass er einfach nicht den Mund halten kann. Wenn er aufhören würde, mit den Medien zu reden, würde Meghan wahrscheinlich eher auf die Idee kommen, ihn einzuladen."

Meghan und Thomas, die denselben Vater haben, sollen nicht gerade das beste, oder besser gesagt gar kein Verhältnis zueinander haben. Seit 2011 haben sich die beiden angeblich nicht mehr gesehen. Trotzdem sprach Thomas gegenüber der Presse so, als hätte er eine vertraute Beziehung zu Meghan. "Wenn er (Prinz Harry, Anm. d. Red.) sie heiraten möchte, muss er rüber kommen und mit uns abhängen", so Thomas zum britischen "Grazia"-Magazin. 

Thomas wirft ein schlechtes Licht auf sie

Doch das ist noch nicht alles. Thomas wirft nicht gerade ein gutes Licht auf seine Halbschwester. Im Januar 2017 wurde er wegen Bedrohung mit einer Waffe festgenommen. Er soll seiner Freundin nach einem Streit eine Waffe an den Kopf gehalten haben. Einige Monate später war es dann Thomas' Freundin, die auf ihren Partner losging und festgenommen wurde.

Bei all den Negativ-Meldungen ist es also kein Wunder, wenn Meghan und Harry lieber auf Nummer Sicher gehen und auf die Anwesenheit von Thomas Markle Jr. bei der Hochzeit lieber verzichten. 

Erfahren Sie mehr:

Prinz Harry + Meghan Markle: Die Bilder ihrer jungen Liebe

Fashion-Looks: Der Style von Meghan Markle

Meghan Markle: Prinz William soll sie zum Altar führen

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon