Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Prinz John: Wurde der Junge vom Königshaus versteckt?

Brigitte-Logo Brigitte vor 4 Tagen
© Getty Images/W. & D. Downey

Prinz John war der jüngste Sohn von König Georg V. – warum kennt ihn trotzdem keiner? Ein Grund ist der frühe Tod des jungen Prinzen. Doch das Königshaus soll John zudem versteckt zu haben.

Prinz John Charles Francis (auf dem Foto in der ersten Reihe links zu sehen) wurde am 12. Juli 1905 als Kind von König Georg V. und Queen Mary van Teck geboren. Nur 13 Jahre später starb der Junge – aus den Geschichtsbüchern verschwand er jedoch schon früher. Bis heute stellt das Königskind die Menschen vor ein Rätsel: Was ist mit Prinz John geschehen?

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Spannend: Die gruseligsten Fälle verschwundener Flugzeuge

Bei Berlin: Tödliche Schüsse auf der Autobahn

Aktion:Hochzeit an ungewöhnlichem Ort

 

Erst Ende der 90er Jahre tauchte Prinz John überhaupt in den Medien auf. Damals wurde das Erbe von Eduard VIII. versteigert – darunter ein Fotoalbum. Das enthielt das Bild eines Jungen, der der Öffentlichkeit zuvor unbekannt war. Im Matrosenanzug gekleidet blickte Prinz John starr in die Kamera. Daraufhin begann die Gerüchteküche zu brodeln, und das tut sie bis heute.

Wieso war Prinz John nie auf offiziellen Bildern der Königsfamilie zu sehen? 

Immer wieder wurden Details aus dem Leben des jungen Prinzen bekannt.

Doch auf offiziellen Veranstaltungen war der jüngste Sohn nie zu sehen – nicht einmal bei der Krönung seines Vaters 1911. Grund dafür sollen Anzeichen einer geistigen Behinderung gewesen sein, die John bereits in jungen Jahren aufgewiesen haben soll  Medien berichten von seltsamen Äußerungen und epileptischen Anfällen des Jungen. Erstere sollen der Grund gewesen sein, wieso Prinz John aus der Öffentlichkeit ferngehalten wurde. Letztere sollen ihn das Leben gekostet haben. Prinz John soll mit 13 Jahren an einem epileptischen Anfall gestorben sein, wie unter anderen der Telegraph berichtete.

Prinz John verbrachte sein Leben versteckt im York Cottage

Die einzige Vertraute des Prinzen soll sein Kindermädchen, Charlotte Lalla Bill, gewesen sein, die sich dem Jungen annahm, als seine Familie ihn wegstieß. Seine letzten Lebensjahre soll der Junge fast ausschließlich Kontakt zu dem Kindermädchen gehabt haben und in den Gemächern des York Cottages verbracht haben. Zu groß schien die Angst der royalen Familie gewesen zu sein, ihr Sohn würde sich in der Öffentlichkeit auffällig benehmen.

Laut The Telepgraph sollen manche seiner fünf Brüder John als Tier bezeichnet und seinen Tod wenig betrauert haben, während Tagebucheinträge seiner Mutter darauf hinweisen, dass diese ihren Sohn vermisst habe. 

Das Leben von Prinz John stellt die Menschen noch immer vor ein Rätsel. Was genau mit dem jüngsten Sohn des König Georgs passiert ist, wird wohl niemand je erfahren. Wäre er länger am Leben gewesen, hätte er noch die heutige Queen kennenlernen können – er wäre der Onkel von Queen Elizabeth II. gewesen.

Erfahren Sie mehr:

Royales Geheimnis: Deshalb bekommt die Queen täglich einen roten Aktenkoffer!

Umfrage zeigt: DAS ist das beliebteste Mitglied der Royal Family!

Royals privat: Ein royales Geheimnis weniger - SO nennt Prinz George Queen Elisabeth II!

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Brigitte

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon