Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Brigitte Nielsen: Schwanger mit 56? Sie will ein weiteres Baby

GALA.de-Logo GALA.de 26.03.2019 jre/Gala
Brigitte Nielsen © Getty Images Brigitte Nielsen

Brigitte Nielsen offenbart im italienischen Fernsehen, dass die Familienplanung mit Ehemann Mattia Dessi noch nicht abgeschlossen ist 

Brigitte Nielsen, 55, versetzte die Öffentlichkeit im Mai 2018 mit der Nachricht über die Schwangerschaft mit ihrem fünften Kind in Erstaunen - immerhin war die Schauspielerin zu diesem Zeitpunkt 54 Jahre alt. Baby Frida kam am 22. Juni 2018 gesund in Los Angeles zur Welt - und könnte nicht das letzte Baby für die Schauspielerin gewesen sein. 

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Familienstreit: Darum ätzt Michael Wendler gegen seinen Vater

Emilia Clarke: Ihr Überleben grenzt an ein Wunder

Kaley Cuoco: Darum hätte sie die "TBBT"-Rolle fast nicht bekommen

Brigitte Nielsen: Noch ein Kind

Kaum ist Baby Nummer fünf auf der Welt, denkt die Nielsen schon über die Erweiterung ihrer Familie nach. (Neben Frida hat sie vier Söhne aus früheren Beziehungen: Julian, 34, Killian, 29, Douglas, 25 und Raoul, 23.) In der italienischen TV-Show "Non e la D’Urso" sagte Brigitte Nielsen letzte Woche (20. März): "Ich bekomme vielleicht ein weiteres Baby. Es wäre das sechste. Sag niemals nie!" Ihr 15 Jahre jüngerer Ehemann Mattia Dessi ist offenbar die Triebfeder hinter dem Gedanken. "Mein Mann Mattia drängt mich zu einem weiteren Baby. Er liebt unsere kleine Prinzessin, aber er möchte auch einen kleinen Jungen haben." Sie selbst scheint nach der Geburt von Frida glücklich zu sein: "Ich habe bereits vier Jungs, also ja, ich habe auf eine kleine Prinzessin gehofft." Dieser Wunsch wurde ihr erfüllt.

Wird der Körper von Nielsen mitspielen?

Ob eine erneute Schwangerschaft überhaupt möglich ist, steht auf einem anderen Blatt. Elf Jahre lang hätten sie und Dessi mit Hilfe von künstlicher Befruchtung versucht, ein gemeinsames Kind zu bekommen, erzählt Nielsen. Eine Grenzerfahrung für die 55-Jährige. In einem früheren Interview mit "The Guardian" hatte sie preisgegeben, dass die Ärzte ihr nur eine 2,5-prozentige Chance für eine erfolgreiche Schwangerschaft eingeräumt hätten. Sie habe viele Medikamente und Geld in die Hand nehmen müssen, um ihren Traum von einem Kind mit Dessi zu verwirklichen. Die Kritik an ihrer späten Mutterschaft können sie nachvollziehen. Dennoch haben sich die Strapazen für sie gelohnt: "Meine kleine Frida ist meine ganze Freude!", schwärmt Nielsen im italienischen Fernsehen.

Verwendete Quelle: Today Italia

Erfahren Sie mehr:

Schwanger mit 40: Spätes Mutterglück bei den Stars

Geburt mit 54: Wiegt Brigitte Nielsens Baby zu wenig?

Brigitte Nielsen: Ihr langer Wort zu Baby Nummer fünf

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon