Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach neuen Vorwürfen von Amber Heard: Filmstudio vor Dilemma: Ist Johnny Depp als "Grindelwald" noch tragbar?

stern-Logo stern 14.04.2019 ls
Johnny Depp spielt "Grindelwald" in "Phantastische Tierwesen" © Picture Alliance/Steve Vas/Geisler-Fotopress Johnny Depp spielt "Grindelwald" in "Phantastische Tierwesen"

Neue Vorwürfe gegen Johnny Depp, die Amber Heard vor Gericht erhoben hat, erschüttern Fans und Kritiker. Auch das Filmstudio, das die "Phantastische Tierwesen"-Reihe produziert, steht vor einem Dilemma. 

Die Vorwürfe, die Amber Heard kürzlich vor Gericht gegen Ex-Mann Johnny Depp erhoben hat, sind erdrückend. Die Schauspielerin schildert angebliche gewalttätige Ausbrüche Depps, Tiraden unter Drogeneinfluss und nennt den "Fluch der Karibik"-Star ein "Monster". Depp wiederum bestreitet, Heard je geschlagen zu haben. Im Gegenteil: Er sagt, sie sei die gewalttätige Kraft in der Beziehung gewesen. Und seine Anwälte wollen dafür jetzt sogar neue Beweise haben und diese vorlegen. Wer die Wahrheit sagt, darüber streiten sich Fans und Kritiker beider Parteien. Doch Heards Vorwürfe könnten für Depp nun auch berufliche Konsequenzen bedeuten.

Vorwürfe von Amber Heard: Warner Bros. vor Johnny-Depp-Dilemma

Denn wie die "New York Post" berichtet, hätten die Anschuldigungen besonders Warner Bros. vor ein Dilemma gestellt: Das Filmstudio produziert die "Phantastische Tierwesen"-Filme aus dem "Harry Potter"-Franchise. Depp übernimmt seit dem ersten Film die Rolle des Bösewichtes "Grindelwald", der vom Freund Dumbledores zu dessen größtem Widersacher wird. "Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wurde bereits kurz nach der Verkündung der Besetzung im Dezember 2017 für die kontroverse Entscheidung kritisiert. Der Vorwurf: Man hätte einem Mann, dem häusliche Gewalt vorgeworfen wird, diese Rolle nicht geben dürfen.

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Live im Radio: Lena Meyer-Landrut will über neues Album reden, plötzlich fließen Tränen

Kit Harington: Das Ende von "Game of Thrones" ist für ihn "überwältigend"

Hartes Training: So bereitet sich Heidi Klum auf die Hochzeit mit Tom vor

"Angesichts unserer Einschätzung der Lage fühlen sich die Filmemacher und ich nicht nur wohl damit, an unserem Cast festgehalten zu haben. Wir sind wirklich glücklich, dass Johnny eine wichtige Rolle in den Filmen spielen wird", verteidigte sich die Autorin damals auf ihrer Website und wies auf die Einigung der ehemaligen Ehepartner vor Gericht hin. 

Drehbuch ist fertig

Laut der "Post", die exklusiv von den detaillierten Schilderungen Heards berichtet hatte, sei die Stimmung bei Warner Bros. mittlerweile gekippt. "Dies ist ein erneuter Schlag gegen die Moralvorstellungen und Werte vieler Mitarbeiterinnen des Studios", heißt es in dem Artikel. Zahlreiche hochrangige Frauen seien besorgt, wie eine weitere Zusammenarbeit mit Depp nach außen hin wirken könnte. "Wenn Warner Bros. weiter zu Depp stehen würde, offenbart das viel über die Werte des Unternehmens", sagt ein Insider. 

Aber wie geht es mit dem "Phantastische Tierwesen"-Franchise überhaupt weiter? Angeblich sollten die Dreharbeiten zum dritten Teil im kommenden Sommer beginnen, wurde aber kürzlich auf Herbst 2020 verschoben. Das Drehbuch sei bereits fertiggestellt. 

Ob das Studio tatsächlich reagiert und Johnny Depps Rolle eventuell sogar neu besetzt werden könnte, bleibt also abzuwarten. Bis dahin werden sich die Anwälte von Heard und Depp vermutlich weiter vor Gericht auseinandersetzen. 

Quelle: "New York Post"

Erfahren Sie mehr:

Gewalt und Drogen: Sie nannten ihn "das Monster": Amber Heard erhebt erneut schwere Vorwürfe gegen Johnny Depp

Kinotrailer "Grindelwalds Verbrechen": Junger Dumbledore verzaubert in "Phantastische Tierwesen 2" – Bösewicht Johnny Depp ist nicht wiederzuerkennen

Altersvergleich: Hätten Sie's gedacht? Diese Stars sind im selben Jahr geboren

| Anzeige
| Anzeige

mehr von stern

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon