Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Dschungelcamp

Das wäre eine Sensation: Zieht Sex-Bombe Pamela Anderson ins Dschungelcamp ein?

EXPRESS-Logo EXPRESS vor 5 Tagen express
Pamela Anderson verwirklicht sich vielleicht schon bald im Dschungel. © picture alliance / Henning Kaise Pamela Anderson verwirklicht sich vielleicht schon bald im Dschungel.

Diese (Sex-)Bombe würde den Regenwald erschüttern!

Wie das Medium „Who“ berichtet, könnte Pamela Anderson demnächst ins Dschungelcamp ziehen. Demnach soll sich der „Baywatch“-Star bereits in Verhandlungen mit den Verantwortlichen befinden.

Pamela Anderson im Dschungelcamp 2019? Verhandlungen laufen

Das könnte Sie auch interessieren:
Warum sich Unternehmen um Werbung im Dschungelcamp reißen

Die heißesten Flirts im Dschungelcamp

Bevor sich deutsche Fans jetzt Hoffnungen machen, die Blondine regelmäßig im TV zu sehen: Es geht nicht um das deutsche Dschungelcamp, das am Freitag ja bereits gestartet ist (hier alles zum Auftakt lesen), sondern um die australische Variante.

Die heißt „I'm A Celebrity – Get Me Out Of Here“ und beginnt am 13. Januar. Ironischerweise verbringen die Stars und Sternchen ihre Zeit dort nicht im australischen Dschungel, sondern in Südafrika.

„Pamela in die Show zu holen, ist wie ein Gewinn im Lotto für den Sender“, zitiert die „Who“ den namentlich nicht genannten Insider, der dem Medium die Information steckte.

Pamela Anderson hat „einige Geschichten zu erzählen“

„Sie erwarten, dass ihr Auftritt nicht nur mehr Zuschauer anzieht, sondern weltweit Schlagzeilen machten wird, da sie zweifellos einige Geschichten zu erzählen hat“, heißt es weiter.

Doch unter Dach und Fach sind die Verhandlungen noch nicht. Und weil es nur noch einen Tag bis zum offiziellen Start ist, werden die Macher langsam nervös.

„Versuchen verzweifelt, das Ganze möglich zu machen“

„Der Sender tut sein Bestes, um ihre Forderungen zu erfüllen, weil sie bislang noch keinen anderen internationalen Star im Boot haben. Sie versuchen verzweifelt, das Ganze möglich zu machen“, sagt die Quelle.

2015 zog die erste Staffel der australischen Version von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ noch knapp 1,2 Millionen Zuschauer an. Seitdem sind die Zuschauerzahlen um über 40 Prozent zurückgegangen.

Da käme sexy Pam gerade recht...

(mah)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon