Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Einschalten?: Das bietet der neuen Wiener „Tatort“

EXPRESS-Logo EXPRESS 14.01.2018 Bernd Peters

1_Tatort_Die_Faust © ORF 1_Tatort_Die_Faust

Die politischen Umstürze in Südosteuropa sind ganz schön kompliziert.

Das Wiener „Tatort“-Team um Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser alias „Eisner“ und „Fellner“ versucht sie trotzdem mit „Die Faust“ (ARD, 20.15 Uhr)  in einen TV-Krimi zu gießen.

Die Story

Drei Revolutionäre aus der Ukraine, Georgien und Serbien verschlägt es nach Wien. Aus ihrem Wissen wollen sie jetzt ein Buch machen  – was für sie zur tödlichen Gefahr wird.

Einschalten?: Das bietet der neuen Wiener „Tatort“ © ORF Einschalten?: Das bietet der neuen Wiener „Tatort“

Die Meinung

Wer sich auf den komplizierten Hintergrund einlässt, wird am Ende belohnt. Mit einem spannendes Katz-und-Maus-Spiel, einem mitreißenden „Wer-war-es?“-Krimi klassischer Couleur.  Und einem Drehbuch mit gelungenen Überraschungselementen.

2_Tatort_Die_Faust: Einschalten?: Das bietet der neuen Wiener „Tatort“ © ORF Einschalten?: Das bietet der neuen Wiener „Tatort“

Das Fazit

Wer zwischendurch Bier holt oder beim „Tatort“ gucken traditionell bügelt, ist hier schnell raus. Allen anderen sei der Film ans Herz gelegt. Vier von fünf möglichen Krimi-Knarren.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon