Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Jan Böhmermann sorgt sich um Jokos Zukunft

spot-on-news.de-Logospot-on-news.de 17.02.2017 (stk/spot)
Jan Böhmermann will ins Content-Marketing einsteigen und sein Gehalt aufbessern © ZDF/Ben Knabe Jan Böhmermann will ins Content-Marketing einsteigen und sein Gehalt aufbessern

Über zu wenig medialen Aufruhr können sich Joko Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33) nicht beschweren, seit bekannt ist, dass ihr "Circus HalliGalli" noch in diesem Jahr eingestellt wird. Die einen weinen der schrägen Show auf Twitter jetzt schon hinterher, andere feiern das Ende der beiden Clowns in der TV-Manege. Einer musste nun natürlich auch seine Meinung zu dem Aus der Show kundtun: Jan Böhmermann (35, "Alles, alles über Deutschland"). In seiner Sendung "Neo Magazin Royale" tat er dies nicht nur gewohnt bissig, sondern entdeckte gleich noch ein neues Standbein für sich selbst.

Was wird aus Joko?

Zunächst machte sich Böhmermann um den gesamten Sender Sorgen: "Raab weg, Circus HalliGalli weg, ProSieben ist so im Arsch, man überlegt sich schon, den Sender umzubenennen in Sat.1." Bei den bei den Moderatoren hatte "Böhmi" schnell sein Sorgenkind ausgemacht: Joko. Denn Klaas habe zumindest noch seine Band Gloria, mit der er auftreten könne. "Ich weiß nicht, wovor ich jetzt mehr Angst habe - dass Klaas mehr Zeit für Musik, oder Matthias Schweighöfer mehr Zeit für Filme hat", schoss er auch gleich noch gegen den 35-jährigen Schauspieler, der ein häufiger Gast bei "Circus HalliGalli" war.

Winterscheidt hingegen hat mit Musik nichts am Hut. Was also könnte er tun? "Joko macht jetzt auch so Content-Marketing-Konferenzen", stellte Böhmermann in seiner Sendung fest. Und tatsächlich: In seiner Funktion als Gesellschafter der Münchner Agentur Creative Cosmos 15 wird Joko Winterscheidt bei der CMCX-Messe auftreten, die am 7. und 8. März in der bayrischen Landeshauptstadt stattfindet. Hier wird sich das "Who's who" der deutschen Content-Marketing-Szene treffen, um über Trends dieser neuen Werbeform zu diskutieren.

"Böhmi" gerät ins Grübeln

Doch statt nun einen Spendenaufruf für Moderatoren in Not ins Leben zu rufen, geriet Böhmermann selbst in Versuchung. "Warum mache ich sowas eigentlich nicht", überlegte er laut in seiner Show, bei der für ihn ohnehin nur ein Praktikantengehalt abfallen würde: "Die 500 Euro hier vom Neo Magazin Royale - das (...) lohnt sich für mich nicht", witzelte er über sich selbst. Bei der CMCX würde er jedenfalls definitiv für Aufsehen sorgen...

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon