Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Thomas Gottschalk: „Mal hält die Liebe länger, mal verglüht sie schneller"

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 22.04.2017 BUNTE.de Redaktion
thomas-gottschalk-getty.jpg: Moderator Thomas Gottschalk denkt noch lange nicht ans Aufhören. © Bereitgestellt von BUNTE.de Moderator Thomas Gottschalk denkt noch lange nicht ans Aufhören.

Das Wochenende gehört wieder ihm: Moderator Thomas Gottschalk kehrt mit „Little Big Stars“ am Sonntagabend auf den TV-Schirm zurück.

Sechs Jahre nach seinem Abschied von „Wetten, dass ..?“ präsentiert uns Thomas Gottschalk (66) endlich wieder neue Talente, die Erstaunliches können und zeigen. Diesmal allerdings ganz ohne Wettpaten. Wenn der Moderator am Sonntag (23. April) um 20:15 Uhr erstmals die Sat.1-Showbühne von „Little Big Stars“ betritt, dann freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit „Thommi“, doch die „kleinen großen Stars“ der Sendung sind Kinder.

In Hollywood sorgte „Wetten, dass ..?“ vor seinem Aus für Wirbel. Im Video seht ihr, warum sich die Stars über die deutsche Show lustig machen.

Die Idee stammt aus den USA: Dort moderieren TV-Talkerin Ellen DeGeneres (59) und Comedian Steven Harvey (60) die Show unter dem Titel „Little Big Shots“. Gottschalk, der mit seiner Familie Anfang der 90er-Jahre nach Kalifornien auswanderte, kannte das Format bereits, als der deutsche Sender mit dem Angebot an ihn herantrat.

„Geschminkte Kindermodels und kleine Opfer übermotivierter Eltern wollte weder der Sender noch ich. Manche Kandidaten waren mir für ihr Alter zwar etwas zu ernsthaft, aber das hab ich locker ausgeglichen“, witzelt der Moderator im Interview mit dem Online-Medienmagazin „DWDL.de“.

Vom ZDF über RTL nun zu Sat.1

Will er sich nach der „langen Ehe“ mit den Öffentlich-Rechtlichen jetzt bei den Privatsendern austoben? „In meinem Beruf verliebt man sich nie in einen Sender, sondern immer in eine Idee“, so der Entertainer. „Mal hält die Liebe länger, mal verglüht sie schneller. Ein Risiko bleibt es immer, für beide Seiten.“ Vor allem müsse ihm das Projekt und die Leute, die es ihm präsentieren, sympathisch sein. Dann sei er sofort Feuer und Flamme. Hätte ihm RTL die Sendung angeboten, hätte er sie auch dort gerne moderiert. Am 28. Mai sehen wir ihn dort auch wieder – in einer neuen Ausgabe von „Mensch Gottschalk“.

Und auch für „Die 2“ mit Günther Jauch (60) und Barbara Schöneberger (43) soll es weitergehen. „Weder Günther noch ich denken an Scheidung, höchstens ab und zu an Mord“, witzelt der blonde Lockenkopf.

Im Gegensatz zu seinen Fernsehkollegen Harald Schmidt (59), Stefan Raab (50) oder Hape Kerkeling (52) denkt Gottschalk noch lange nicht ans Aufhören. „Wer an diesem Beruf den Spaß verliert, muss ihn aufgeben. Ich hab ihn noch.“

Im Video seht ihr, wie sich Thomas Gottschalk im Laufe der Jahrzehnte verändert hat!

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon