Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wer wird Millionär: Nach sieben Jahren: So geht es Millionen-Gewinner Sebastian heute

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 4 Tagen Patricia Huber
Wer wird Millionär, Sebastian © ddp Wer wird Millionär, Sebastian

"Wer sollte sich mit der 'Zwanzig nach vier'-Stellung auskennen?": Das war 2013 die alles entscheidende Frage, die Sebastian Langrock (43) zum Millionär machte. Bevor Moderator Günther Jauch (63) überhaupt die vier Antwortmöglichkeiten genannt hatte, war sich Langrock sicher, dass die richtige Lösung "Kellner" lauten muss. Die anderen drei Antwortmöglichkeiten Fahrlehrer, Karatemeister und Landschaftsarchitekt konnte er schnell ausschließen. Denn nur wenige Tage zuvor hatte er das in einem Buch mit dem Titel "Nutzloses Wissen" gelesen. So nutzlos war das Buch doch nicht.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Jetzt hat er in einem Interview mit RTL erzählt, wie es ihm seit dem Gewinn ergangen ist und was er mit dem Geld gemacht hat.

Günther Jauch hat sich seit Beginn der Sendung ziemlich verändert! Im Video unten seht ihr, wie er noch zu "Wer wird Millionär"-Anfängen 1999 aussah.

Das hat der "Wer wird Millionär"-Gewinner mit dem Geld gemacht

Tatsächlich hat sich in seinem Leben nicht so viel verändert, wie man erwarten würde. Langrock, der schon vor der Show Profi-Pokerspieler war, hat weiterhin seine Zocker-Karriere verfolgt. Mit seinem Gewinn hat er sich dann den Traum erfüllt, nach Las Vegas zu reisen, um dort Poker zu spielen. Vor Ort gewann er dann sogar umgerechnet circa 250.000 Euro!

Außerdem hat er das Geld in mehrere Firmen investiert. Den einzigen Gegenstand, den er sich von seinem Gewinn aus der Show gekauft hat, war ein Keyboard. Und diese Anschaffung macht ihn tatsächlich heute noch glücklich.

Kein Liebesglück für Günther Jauchs Millionär Sebastian Langrock

Beruflich läuft es also bestens bei dem 43-Jährigen. Aber wie sieht es denn privat aus? Tatsächlich scheint das Sprichwort "Pech im Spiel, Glück in der Liebe" genau umgekehrt bei ihm zuzutreffen. Glück im Spiel hatte er, aber das Glück in der Liebe fehlt Sebastian noch. Er selbst beschreibt sich als "ein bisschen schwierig" und macht klar, dass er sich bei ernsthaften Beziehungen schwertut. Aber auch der Gewinn spielt eine Rolle! "Diese Million ist immer ein bisschen im Weg, […] und der wahre Sebastian kommt dann immer ein bisschen zu kurz", erklärt Günther Jauchs Gewinner im Interview mit RTL.

Ähnliche Artikel zum Thema:

"Wer wird Millionär?"-Sieger Leon Windscheid: Er holte sich die Million – ein Jahr später war nichts mehr auf seinem Konto

Wer wird Millionär? Promi-Special: Bitter: Anke Engelke vertraute Millionärsjoker – und stürzte auf 500 Euro ab

Wer wird Millionär: "Peinlich": Günther Jauch entschuldigt sich für Patzer


Galerie: Die größten Skandale und Aufreger des deutschen Fernsehens (promipool.de)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon