Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

ADAC GT4 - Nürburgring 2019 - Sunday News

Zwei neue Teams, zwei Geburtskinder oder auch ein doppelter Einsatz. Das war im Fahrerlager der ADAC GT4 Germany am Nürburgring noch so alles los. Das Feld der ADAC GT4 Germany wurde am Nürburgring von zwei weiteren Fahrzeugen bereichert. Dabei handelte es sich um den KTM X-Bow GT4 von Sergej Pavlovec (42/CZE) und Jan Krabec (36/CZE, beide RTR projects) und den BMW M4 GT4 von Heiko Eichenberg (45/Fritzlar) und Torsten Kratz (48/AUT, beide Team AVIA Sorg Rennsport). „Wir wollten die Serie für einen eventuellen Vollzeit-Einstieg 2020 einfach einmal ausprobieren“, erklärte Geschäftsführer Benjamin Sorg. Auch RTR projects evaluiert eine Rückkehr in die ADAC GT4 Germany 2020.
image beaconimage beaconimage beacon