Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Für sie gilt kein Mindestlohn

Mehr als 60.000 Gefangene in Deutschland müssen während ihrer Haft arbeiten. Doch sie bekommen maximal drei Euro die Stunde. Das ist besonders lukrativ für externe Konzerne wie Daimler oder Aldi: denn sie lassen die Insassen für sich arbeiten. Günstig.
image beaconimage beaconimage beacon