Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Feuerwehr: Storchenrettung auf Ungarisch!

Ein Storchennest auf einer Strassenlaterne, Strommast in Sárbogárd-Nagyhörcsökpuszta, Landkreis Fejér, war gestern als stark beschädigt gemeldet worden. Im Nest befanden sich drei Küken in der Mitte. Die Feuerwehr erhielten dann am Abend einen Hilferuf zur Storchenrettung und rückten mit Drehleiter aus. Der Stromversorgungsspezialist unterbrach die Stromleitung auf dem Betonmast. Die professionellen Einsatzkräfte aus Sárbogárd und Dunaújváros näherten sich vorsichtig dem Nest im Hebekorb der Drehleiter. Die „Professionalität“ der Aktion wurde ständig von einem der Elternvögel überwacht, der zunächst aus dem Nest flog und später einige Meter über dem nest kreiste. Als die halb zerrissenen Teile von den Einsatzkräften abgenommen wurden und das Nest wieder gerichtet wurde, war auch der andere Elternteil mittlerweile mit dem Essen angekommen. Die drei Küken und das Storchenpaar hatten nach Ende des Einsatzes keine Wohnungsprobleme mehr und die hochgeschützten Vögel konnten im Nest bleiben. Fotos im Video: Feuerwehr
image beaconimage beaconimage beacon