Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach Anschlag: Trauer und Anteilnahme in Halle

Immer neue Details zum Terroranschlag im deutschen Halle werden bekannt. Der rechtsextreme Täter hätte nämlich ein Massaker angerichtet, wenn die Türe der Synagoge nicht so stabil gewesen wäre. Doch warum wurde die Synagoge am gestrigen höchsten jüdischen Feiertag nicht ausreichend von der Polizei geschützt? Eben das wirft der Präsident des Zentralrats der Juden der Exekutive jetzt vor.
image beaconimage beaconimage beacon