Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

US-Richter senkt Glyphosat-Strafe für Bayer

Der deutsche Chemierise Bayer hat in einem Prozess um seine umstrittene Substanz Glyphosat einen juristischen Sieg errungen. Ein Richter in den USA senkte den Schadenersatz, den Bayer an einen Mann in Kalifornien zahlen muss, von 70 auf 22 Millionen Euro. Der Mann machte den Unkrautvernichter Roundup, der Glyphosat enthält, für seinen Krebs verantwortlich. Bayer nannte das Urteil einen "Schritt in die richtige Richtung".
image beaconimage beaconimage beacon