Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.
NÄCHSTES
Catwalk in Cannes: Topmodels laufen für guten Zweck

Weißes Haus: Zwei Sicherheitszwischenfälle an einem Tag

Am Weißen Haus in Washington sind am Samstag gleich zwei Personen festgenommen worden. Darunter ist ein Mann, der sich am Abend mit einem Fahrzeug dem Checkpoint genähert hatte. Medien berichteten unter Bezug auf Polizeikreise, der Mann habe mit einer Bombe gedroht. Im Fahrzeug sei aber nichts gefunden worden. Auch der Secret Service selbst erwähnte keine Bombe. Ein anderer Mann gelangte am Samstag über einen Fahradständer in die sogenannte Pufferzone um das Weiße Haus. Er wurde verhaftet, bevor er es über den Zaun aufs eigentliche Gelände schaffte. Präsident Trump war am Samstag in Florida. Der für Personenschutzaufgaben zuständige Secret Service steht unter Beschuss: Am 10. März war es einem 26-Jährigen Mann gelungen, über den Zaun zu klettern. Er wurde erst nach 16 Minuten festgenommen. In seinem Rucksack hatte er zwei Tränengassprays dabei. Person in custody after incident at White House gates: Secret Service https://t.co/2BH8SNKanT pic.twitter.com/RQAsRz3lMG— Reuters Top News (@Reuters) 19. März 2017

Top Videos

image beaconimage beaconimage beacon