Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Der Audi RS 3 performance edition - Top-Fahrwerkstechnologien in Serie

Negativer Radsturz, steifere Querlenker, RS-spezifischer Rohrstabilisator mit höherer Federrate – alle diese Maßnahmen sorgen bereits im Serien-RS 3 für hohe Fahrdynamik und -stabilität. Im RS 3 performance edition kommt standardmäßig das RS-Sportfahrwerk mit adaptiver Dämpferregelung hinzu. Es passt jeden Dämpfer einzeln und permanent dem Straßenzustand, der Fahrsituation und dem in Audi drive select gewählten Modus an. Im Vergleich zur RS 3-Vorgänger-Generation sind die Druck- und Zugstufendämpfung erhöht, das heißt, der Stoßdämpfer tilgt die vom Fahrwerk eingeleiteten Kräfte stärker. Das Handling ist somit straffer. Durch elektromagnetisch betätigte Ventile, die den Durchfluss der Hydraulikflüssigkeit regeln, werden die notwendigen Dämpfkräfte innerhalb von 10 Millisekunden exakt so gestellt, wie es die Fahrsituation erfordert. Dafür messen Sensoren die Vertikalbeschleunigung des Karosserieaufbaus und die Relativbewegung der einzelnen Räder zu ihr. Diese Informationen werden zeitgleich im Dämpfersteuergerät und im modularen Fahrdynamikregler verarbeitet, damit jedes einzelne Rad die Performance des Fahrzeugs optimal auf die Straße bringt. Hierzu zählen die Abstützung der Karosserie bei zügiger Kurvenfahrt sowie Bremsen und Beschleunigen, beispielsweise mit Launch-Control.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon