Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Überraschend versöhnliche Töne: Viktor Orban lobt Angela Merkel

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für ihre Europapolitik Lob von unerwarteter Seite bekommen. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban sagte bei einem Festakt im ungarischen Sopron, Merkel habe viel für Europa getan. Das verdiene Anerkennung. Das deutsch-ungarische Verhältnis ist seit Jahren belastet, unter anderem wegen des Streits um die Flüchtlingspolitik. Orban fährt seit Jahren einen strikten Anti-Zuwanderungs-Kurs. Deutschland kritisiert seinerseits die illiberalen Tendenzen in Ungarn. "Ich bekunde unsere Wertschätzung Ihnen gegenüber", so Orban. "Sie arbeiten über Ihre eigene Heimat Deutschland hinaus seit langen Jahren für Europa, für die Zusammenarbeit der europäischen Nationen. Möge Ihre Arbeit weiterhin von lautem Erfolg, der Hochachtung des deutschen Volkes und der Anerkennung ganz Europas begleitet werden." Merkel ging nicht direkt auf die Worte Orbans ein, sondern blieb bei ihrem Redemanuskript. Darin mahnte sie die Verteidigung europäischer Werte an. "Angesichts der großen Aufgaben, vor denen wir Europäer heute stehen, sollten wir uns eben auf genau diese Werte besinnen, die uns in Europa einen. Wir sollten uns stets bewusst sein, dass nationales Wohl immer auch vom europäischen Gemeinwohl abhängt." Orban drückte bei dem Treffen mit Merkel seine Hoffnung aus, dass sich auch die belasteten Beziehungen seiner Regierung zur EU-Kommission unter der künftigen Führung von Ursula von der Leyen verbessern. Nach einem Gespräch mit von der Leyen sei er optimistisch, dass ein Neustart gelingen könne.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon