Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

35-Jähriger füttert Eichhörnchen mit Crystal Meth

Im US-Bundesstaat Alabama hat ein Mann ein Eichhörnchen gefangen gehalten und es mit Crystal Meth gefüttert. Der 35-Jährige wollte das Tier durch die Droge offenbar aggressiver machen, es zu einem – so wörtlich – „Kampf-Eichhörnchen“ erziehen. Behörden fanden und befreiten es während einer Drogenfahndung in der Wohnung des Verdächtigen. Dort wurde ein anderer Mann festgenommen, vom Eichhörnchen-Entführer selbst fehlt bislang jede Spur. Ob der Drogenkonsum zu bleibenden Schäden für das Tier geführt hat, ist unklar. Methamphetamin gilt als eine der gefährlichsten Drogen unser Zeit. Sie wirkt aufputschend und leistungsfördern – auf lange Sicht kann Crystal Meth Gehirn und Psyche erheblich schädigen.
image beaconimage beaconimage beacon