Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

9 Vorsätze für die CO2-Neutralität beim WEF in Davos

Die fünf größten Risiken, mit denen die Welt konfrontiert ist, sind alle klimabedingt. Das zumindest behauptet zum ersten Mal der Global Risk Report des Weltwirtschaftsforums. "Es ist das erste Mal in der Geschichte der Umfrage, dass eine Kategorie alle fünf Spitzenplätze belegt hat", warnt WEF-Präsident Børge Brende. Zum vierten Mal in Folge will das WEF mit gutem Beispiel vorangehen, indem es bei der Jahresversammlung 2020 in Davos versucht, so klimaneutral wie möglich zu sein. Dieses Jahr treffen sich mehr als 3.000 der weltweit führenden Politiker und Entscheidungsträger in Davos vom 21. bis 24. Januar unter dem Thema "Stakeholder für eine kohäsive und nachhaltige Welt". Sich CO2-Neutralität auf die Fahnen zu schreiben ist eine echte Herausforderung, denn das jährliche Treffen wird von vielen als elitäre Veranstaltung angesehen: Tausende Teilnehmern reisen etwa mit Privatflugzeugen und Luxusautos an. 9 Dinge, die Davos für die Klimaneutralität 2020 tut (Video im Player oben) In den vergangenen Jahren hat das WEF unter wachsendem Druck über seine Umweltauswirkungen Maßnahmen zur Reduzierung seines ökologischen Fußabdrucks umgesetzt und im Jahr 2018 die ISO 20121-Zertifizierung für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement erhalten. Dieses Jahr werden sich die Nachhaltigkeitsaktionen des Treffens auf vier Schlüsselbereiche konzentrieren: Materialien, Lebensmittel, Transport und Emissionen. Kritiker bezweifeln jedoch, dass es dem Forum und seinen Teilnehmern dabei um mehr als ihr Image geht. 1. Ein nachhaltiges Menü Der Speiseplan der Veranstaltung ist zu 90 Prozent saisonal und zu mindestens 50 Prozent pflanzlich geprägt. An einem Tag wird es nur vegetarisches Essen geben. 2. Umweltfreundlicherer Transport In diesem Jahr sind die Veranstaltungsfahrzeuge und Busse zu 88 Prozent Hybridfahrzeuge, im Vergleich zu 66 Prozent im Jahr 2019. Um den Zugang zu erleichtern, werden kostenlose Shuttles, öffentliche Busse und ermäßigte Zugfahrkarten angeboten. Doch Teilnehmer werden gebeten, so viel wie möglich zu Fuß zu gehen - eine Stadtkarte mit Fußwegen wird ausgegeben. Gemeinsam mit Partnern aus der Luftfahrtindustrie wird zudem der Einsatz von nachhaltigem Flugtreibstoff (SAF) gefördert, der den CO2-Ausstoß um bis zu 80 Prozent reduzieren soll. 3. Reduzierung von Einwegplastik Beim WEF 2020 soll es weder für Getränke noch Tragetaschen Einwegplastik geben. Wichtig ist auch, woher die Materialien stammen - Davos sagt, dass alle Materialien verantwortungsbewusst beschafft werden. So wird zum Beispiel die Farbe, die bei der Veranstaltung verwendet wird, aus Algen hergestellt, einem nachwachsenden Rohstoff. 4. Begrenzung des Energieverbrauchs Das Forum verwendet 100 % erneuerbaren Strom, sowie besonders moderne Isolierungs- und Heizsysteme. 5. 25% weniger Abfall Ziel der Veranstaltung ist eine Kreislaufwirtschaft, die durch Recycling und Wiederverwendung von Materialien Abfälle vermeidet. 6. Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen Alle Materialien werden verantwortungsbewusst gewonnen, z.B. wird Farbe aus Algen, einem nachwachsenden Rohstoff, hergestellt. 7. 100%iger Emissionsausgleich Alles, was nicht eliminiert werden kann, wie z.B. Flugreisen der Teilnehmer und Mitarbeiter, wird durch Investitionen in Pläne zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen in der Atmosphäre ausgeglichen. Im Jahr 2019 wurden 35.000 Tonnen CO2 kompensiert. 8. Unterstützung der Energiewende Der Übergang zu sauberer Energie ist der Schlüssel zur Bekämpfung der Klimakrise, aber die Fortschritte stagnieren. Das WEF will Investitionen, Technologien und Lösungen im Energiebereich fördern. 9. Maßnahmen ergreifen Davos zielt darauf ab, die Maßnahmen gegen die globale Erwärmung durch Partnerschaften und durch das Zusammenbringen eines globalen Netzwerks von Geschäftsführern zu beschleunigen und auszuweiten, um kosteneffektive Lösungen zu entwickeln.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon